Boston Celtics: Daniel Theis bricht sich bei Niederlage die Nase

Basketball in der NBA: Theis bricht sich bei Boston-Niederlage die Nase

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat sich bei der 97:105 (39:46)-Niederlage seiner Boston Celtics gegen die Utah Jazz die Nase gebrochen. Dies bestätigte Bostons Trainer Brad Stevens nach dem Spiel.

Der NBA-Rookie erlitt die Verletzung am Freitag (Ortszeit) im ersten Viertel, nachdem er unter dem Korb den Arm von Gegenspieler Ekpe Udoh ins Gesicht bekam. Mit blutender Nase musste der Ex-Bamberger das Parkett verlassen.

Ob Theis die beiden Auswärtsspiele in Memphis am Samstag und bei den Indiana Pacers (Montag) mitmachen wird, ließ der Celtics-Coach noch offen. Neben Theis schied auch Jazz-Center Rudy Gobert mit einer Knieverletzung frühzeitig aus. Bei Bostons siebter Saison-Niederlage halfen 33 Punkte von Topstar Kyrie Irving nicht. Der Spanier Ricky Rubio fiel bei Utah mit 22 Zählern positiv auf.

  • NBA 17/18 : Zipser gewinnt Duell gegen Theis
  • NBA 17/18 : Theis gewinnt mit Boston und Zipser mit Chicago

Spielmacher Dennis Schröder gab mit den Atlanta Hawks einmal mehr einen Vorsprung im vierten Viertel aus der Hand und kassierte beim 94:96 (47:40) nicht nur die vierte Pleite in Serie, sondern auch die insgesamt 23. Niederlage in dieser Saison. Kein NBA-Team verlor häufiger. "Frustrierend", sagte Hawks-Coach Mike Budenholzer. Schröder erreichte mit 18 Punkten und elf Assists ein Double-Double.

Die Chicago Bulls kommen mit Nationalspieler Paul Zipser immer besser in Schwung. Der 115:109 (59:58)-Erfolg bei den Milwaukee Bucks war der fünfte Sieg nacheinander. Bulls-Profi Bobby Portis war mit 27 Punkten Top-Scorer beim sechsfachen Champion. Zipser kam 13 Minuten zum Einsatz und blieb ohne Punkte. "Wir werden immer besser. Jeden Abend machen wir einen Schritt nach vorne", erklärte Bulls-Trainer Fred Hoiberg.

(ems)