Dallas Mavericks: Dirk Nowitzki plant seine 21. Saison in der NBA

Basketball-Oldie geht noch nicht in Rente: Nowitzki plant seine 21. NBA-Saison

Dirk Nowitzki will seine Karriere auch nach der 20. Saison in der Basketball-Profiliga NBA fortsetzen. Körperlich fühle sich der 39-Jährige noch immer in der Lage, alle Saisonspiele zu bestreiten.

"Ich kann nicht zu 100 Prozent sagen, dass ich weitermache. Aber es sieht danach aus", sagte der Superstar schon vor dem 97:112 mit den Dallas Mavericks beim Meister Golden State Warriors.

"Ich fühle mich gut. Ich war bei allen Spielen dabei. Ich würde gerne alle 82 machen", sagte der 39-Jährige der Tageszeitung Dallas Morning News. "Mal schauen, wie sich der Körper anfühlt. Ich habe für zwei Jahre unterschrieben. Ich hoffe, dass ich meinen Vertrag erfüllen kann." Der Würzburger Nowitzki ist bis 2019 an Dallas gebunden.

Zwei Tage nach dem Überraschungssieg gegen San Antonio verpasste Dallas einen weiteren Coup und kassierte in Oakland die 21. Niederlage im 29. Saisonspiel. Die Mavericks gerieten nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (48:48) im dritten Viertel auf die Verliererstraße.

Nowitzki war als Center mit 18 Punkten und neun Rebounds bester Spieler der Mavs. Kollege Maximilian Kleber kam auf vier Punkte und drei Rebounds. Überragender Spieler auf dem Parkett war Warriors-Superstar Kevin Durant mit 36 Punkten und elf Rebounds.

Auch für Nationalspieler Dennis Schröder und die Atlanta Hawks setzte es mit einem 91:105 gegen die Detroit Pistons eine Pleite. Das Team aus Georgia ist bei nur sechs Saisonsiegen das schlechteste der Liga. Gegen die Pistons erzielte der Braunschweiger Spielmacher Schröder neun Punkte und kam auf zehn Assists. Erfolgreichster Schütze des Abends war Atlantas Ersan Ilyasova mit 23 Zählern.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Dirk Nowitzki

(sid)
Mehr von RP ONLINE