Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings erzielt Tor des Monats

Auszeichnung für Fortuna-Angreifer : Hennings erzielt Tor des Monats

Es war das Highlight in der ersten DFB-Pokalrunde: Rouwen Hennings traf beim Sieg beim FC 08 Villingen mit der Hacke zum 3:1-Endstand. Nun wurde der kunstvolle Treffer zum Tor des Monats August gekürt.

Besondere Auszeichnung für Fortuna Düsseldorfs Rouwen Hennings. Der Angreifer hat das Tor des Monats August erzielt. Dem 32-Jährigen war der Treffer beim mühsam erkämpften 3:1-Sieg beim FC 08 Villingen in der ersten Runde des DFB-Pokals geglückt.

Eine Ehrung, die zuletzt Jean Zimmer im Dezember 2018 im Fortuna-Trikot gelang. Der 25-Jährige erhielt die Auszeichnung für seinen Treffer beim 2:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund. Für Hennings ist dieser Treffer die Premiere beim Tor des Monats.

31,6 Prozent der Abstimmenden votierten für den Angreifer. Auf Rang zwei landete Shqiprim Binakaj vom TSG Backnang mit 24,5 Prozent, auf dem dritten Platz Filip Kostic von Eintracht Frankfurt mit 16,1 Prozent. Die Plätze vier und fünf belegten Toni Kroos (14,3 Prozent/Real Madrid) und Sara Doorsoun (13,5 Prozent/Frauen Nationalmannschaft).

Kurz vor dem Ende der Verlängerung im Pokalspiel beim Oberligisten hatte Hennings mit seinem Hacken-Treffer für das Highlight des Spiels gesorgt. Fortunas Außenverteidiger Niko Gießelmann hatte den Ball von der linken Seite in den Strafraum gepasst, wo er den heranstürmenden Hennings fand. Der Angreifer reagierte blitzschnell und beförderte die Hereingabe mit der Hacke auf den Kasten des Oberligisten. Von der Unterkante der Latte sprang der Ball hinter die Linie.

In der zweiten Runde des DFB-Pokals trifft Hennings, der in der laufenden Saison bislang drei Treffer in fünf Pflichtspielen erzielen konnte, mit Fortuna Ende Oktober auf den alten Weggefährten FC Erzgebirge Aue. Die Partie findet am Mittwoch, 30. Oktober, um 20.30 Uhr in der Düsseldorfer Arena statt. „Ich freue mich, dass wir ein Heimspiel zugelost bekommen haben. Erzgebirge Aue ist ein Gegner, den man schlagen kann, aber auf keinen Fall unterschätzen darf“, sagte Trainer Friedhelm Funkel zur Auslosung.

In der vergangenen Saison war für die Funkel-Elf im Achtelfinale Schluss. Wenige Stunden nach dem Tod des langjährigen Managers Rudi Assauer musste sich die Fortuna mit 1:4 dem Bundesliga-Konkurrenten FC Schalke 04 geschlagen geben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Rouwen Hennings

(old)
Mehr von RP ONLINE