1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Sorgen um Kruse, Hoffnung bei Stranzl

Borussia Mönchengladbach : Sorgen um Kruse, Hoffnung bei Stranzl

Borussia Mönchengladbachs Max Kruse ist beim 3:2-Sieg gegen Hertha BSC Berlin mit dem rechten Sprunggelenk umgeknickt. Der Nationalspieler wurde am Sonntag im Borussia-Park intensiv bahandelt.

Eine genaue Diagnose wird erst am Montag nach einer MRT-Untersuchung vorliegen. Kruse war gegen die Berliner in der 90. Minute gegen André Hahn ausgewechselt worden.

Abwehrchef Martin Stranzl trainierte am Sonntag noch individuell mit Physiotherapeut Andreas Bluhm. Stranzl soll am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Er hofft spätestens am Sonntag in Leverkusen wieder spielen zu können. Vielleicht klappt es auch schon am Donnerstag in der Europa League gegen den FC Zürich.

(kk)