Borussia Mönchengladbach: Die U23 hat kein normales Auswärtsspiel

Borussias Reserve: Bei U23-Gegner Straelen gibt es viel Gladbacher Hintergrund

Am Samstag tritt Borussias U23 beim SV Straelen an, dessen Trainerteam und etliche Spieler eine Mönchengladbacher Vergangenheit haben. Die Gastgeber sind mit einem Zähler mehr derzeit Vierter der Regionalliga. Borussias Trainer Arie van Lent hofft, dass sein Team aus den jüngsten beiden Partien gelernt hat.

Für Borussias U23 steht am Samstag um 14 Uhr ein Auswärtsspiel an, das alles andere als gewöhnlich ist. Denn zum einen ist der gastgebende SV Straelen, der aktuell den vierten Platz belegt und einen Zähler mehr geholt hat als die Borussen, schon per se kein normaler Aufsteiger. Zum anderen gibt es aber eine ungewöhnliche Häufung von Personen mit Gladbacher Hintergrund bei den Gelderländern.

Das beginnt bereits beim Trainerteam, sind doch sowohl Chefcoach Marcus John als auch Assistent Khaled Daftari aus Mönchengladbach, ebenso der Sportliche Leiter Stefan Houben, der mit Daftari bereits den 1. FC in die Oberliga führte. Im Tor steht der ehemalige U23-Keeper Martin Kompalla, auch Marvin Tenbült hat sich im Sommer aus der U23 dem SVS angeschlossen. Borussen-Hintergrund aus Jugendtagen haben auch Kevin Weggen, Florian Schikowski und Jannik Stevens, für den 1. FC liefen Drilon Istrefi und Aram Abdelkarim auf. „Es ist klar, dass das ein besonderes Spiel für uns alle ist, natürlich noch mehr für die Jungs, die schonmal für Borussia gespielt haben“, sagt Co-Trainer Daftari – und das, obwohl er selbst dem 1. FC Köln nahe steht. „Zudem kenne ich mit Thomas Kraus, mit dem ich beim Trainerlehrgang war, und mit Markus Pazurek auch zwei Spieler der Borussen ziemlich gut. Und da Borussia im Gelderland viele Fans hat, hoffen wir auf eine tolle Kulisse“, ergänzt Daftari.

Für Arie van Lent dürfte indes mehr die sportliche Stärke des Gegners von Belang sein. Der hat eben nicht wie viele Aufsteiger der Vorjahre nur zwei oder drei Verstärkungen geholt, sondern doch einige mehr. Borussias Trainer fordert von seinem Team, dass es etwas daraus gelernt hat, zuletzt zwei sicher geglaubte Siege noch aus der Hand gegeben zu haben. Das soll in Straelen nicht wieder passieren. Verzichten muss der Coach nur auf Keeper Franz Langhoff und Justin Hoffmanns.

Mehr von RP ONLINE