Krefeld: U23 unterliegt Hamburg, Glauch erneut verletzt

Eishockey-Oberliga : U23 unterliegt Hamburg, Glauch erneut verletzt

(JH) Die U23 des KEV 81 kassierte in der Eishockeyoberliga am Wochenende zwei Niederlagen. Die Auswahl von Cheftrainer Elmar Schmitz unterlag am Freitag bei den Hannover Scorpions trotz einer 2:0 Führung deutlich mit 4:9 (2:0,1:7,1:2).

Für die Tore im ersten Drittel hatten Stefan Traut und Michael Jamieson gesorgt. Die weiteren Treffer erzielten Matthias Onckels zum 3:6 und Matteo Stöhr zum 4:9. Die Vorentscheidung fiel bereits zwischen der 23. und 29. Minuten. In dieser Zeit schlug es gleich fünfmal hinter Torwart Sebastian Staudt ein.

Gegen Hamburg gerieten die Krefelder früh in Rückstand (4.). Danach kamen sie immer besser ins Spiel und hatten gute Chancen zum Ausgleich. Zu Beginn des Mitteldrittels sorgte Verteidiger Thomas Glauch, der sonst für die Löwen Frankfurt spielt und bei der U23 nach einer Verletzungspause Spielpraxis sammelt, mit einem Distanzschuss für das verdiente 1:1. Doch postwendend gingen die Crocodiles von der Alster wieder in Führung und erhöhten bei Überzahl des KEV auf 3:1. Noch vor der zweiten Drittelpause zogen die Gäste auf 4:1 davon. Im Schlussabschnitt musste Trainer Schmitz auf Gauch verzichten, er hatte sich erneut an der Schulter verletzt. Dennoch verkürzte der KEV durch Michael Jamieson (43.) und Adam Kiedewicz (46.) in Überzahl, auf 3:4. In den letzten zehn Minuten trafen die routinierten Gäste dann aber noch viermal in den Kasten von Sebastian Staudt, so dass am Ende eine 3:8 (0:1,1:3,2:4) Niederlage für den KEV zu Buche stand. „Bis zehn Minuten vor Schluss hatten wir noch die Chance zu punkten. Insgesamt war aber heute unsere Ausfallliste zu lang“, sagte Schmitz.