DEL 2 Pinguine-Keeper Bick enthüllt Pläne zur kommenden Saison

Krefeld · Mit starken Leistungen hat Pinguine-Keeper Felix Bick in der abgelaufenen Saison auf sich aufmerksam gemacht. Für die kommende Spielzeit können die Krefelder weiter mit ihrer Nummer Eins planen.

 Pinguine-Keeper Felix Bick hat seinen Vertrag verlängert.

Pinguine-Keeper Felix Bick hat seinen Vertrag verlängert.

Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

Auf der Saisonabschlussparty gaben die Krefeld Pinguine bekannt, dass Felix Bick auch in der kommenden Saison im Tor der Schwarz-Gelben stehen wird. Der gebürtige Schwarzwälder war im Sommer 2023 aus Bad Nauheim nach Krefeld gewechselt. Der 31jährige absolvierte in dieser Saison insgesamt 50 Spiele. In der Hauptrunde kam er auf eine Fangquote von 92,96 Prozent und feierte drei Shutouts. Er war ein Garant, dass die Pinguine sich im Saisonendspurt mit Platz sechs die direkte Qualifikation für die Play-offs sicherten. Auch hier war er ein starker Rückhalt. Im Spiel fünf des Viertelfinales beim 2:0-Erfolg in Crimmitschau sorgte er mit einem Shutout dafür, dass sich die Pinguine ein drittes Heimspiel sicherten. Entsprechend gefeiert wurde der Schlussmann am Freitag. „In der kommenden Saison greifen wir wieder neu an“, hatte der Torwart bereits kurz nach dem Aus im Viertelfinale in Crimmitschau gesagt. Mit ihm verfügen die Pinguine auch in der nächsten Saison über einen der besten Torhüter der Liga.

Zu weiteren Personalentscheidungen wollen sich die Verantwortlichen in den nächsten Tagen äußern. Darin eingebunden dürfte auch der neue Trainer sein, der Thomas Popiesch heißen soll und mit seinem derzeitigen Arbeitgeber Bremerhaven kurz vor dem Einzug ins Finale um die deutsche Eishockeymeisterschaft steht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort