Manager der Iserlohn Roosters Karsten Mende nach Schlaganfall im Krankenhaus

Schwierige Situation für Roosters : Iserlohn-Manager Mende nach Schlaganfall im Krankenhaus

Die Iserlohn Roosters müssen bis auf Weiteres auf ihren Manager Karsten Mende verzichten. Mende erlitt am zweiten Weihnachtstag einen Schlaganfall.

Manager Karsten Mende von den Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird nach einem Schlaganfall am zweiten Weihnachtstag in einem Krankenhaus behandelt. Das teilte der Klub an Silvester mit.

Weitere Angaben zum Gesundheitszustand des 50 Jahre alten Ex-Nationalspielers machten die Roosters nicht. Mendes Aufgaben bei den Sauerländern übernimmt zunächst Iserlohns Prokurist Bernd Schutzeigel.

„Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir weitergehende Fragen derzeit nicht beantworten werden. Wir werden die eingetretene Situation, von der wir alle persönlich sehr betroffen sind, in den kommenden Tagen analysieren und anschließend entsprechende Entscheidungen treffen. Im Namen der Gesellschafter, der Mitarbeiter und der Mannschaft möchten wir Karsten von Herzen alles Gute und die Kraft wünschen, schnell wieder gesund zu werden“, schrieb Wolfgang Brück, geschäftsführender Gesellschafter der Iserlohn Roosters.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE