1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf Königsallee: Neubau an der Kö soll 2022 fertig sein

Neubau an der Luxusmeile : Neubau an der Königsallee soll 2022 fertig sein

Die Mieter für die neuen Geschäfte an der Hausnummer 36 stehen schon fest. Es handelt sich zum Beispiel um eine bekannte Modemarke.

Die Bauarbeiten für das neue Geschäftshaus an der Königsallee 36 sollen im Sommer 2022 fertig sein, jetzt ist der Richtkranz gehisst worden. Die Mieter für die Geschäftsflächen sind laut Projektentwickler Centrum zudem bereits gefunden. Eines der beiden Modegeschäfte wird demnach Fendi sein, den Namen der zweiten Marke nennt Centrum noch nicht.

Nach dem Abriss am einstigen Standort der Kesting Galerie laufen dort seit mehr als anderthalb Jahren die Bauarbeiten. Auffällig an der von Uwe Reppegather, geschäftsführender Gesellschafter von Centrum, mit Structurelab Architekten entworfenen Fassade: Die besonders hohe, doppelstöckige Verglasung des Eingangs. Darüber folgen zwei Etagen mit Büroräumen, insgesamt 800 Quadratmeter. Für die Geschäfte sind rund 1900 Quadratmeter vorgesehen.

Zu den besonderen Anforderungen für den Einzelhandel im Luxussegment sagt Rudi Purps, Geschäftsführer der Centrum-Gruppe:  „Standort, Architektur, Flächendesign – all das muss passen, um international erfolgreichen Marken das optimale Ambiente zu bieten und den Kunden ein einzigartiges Einkauferlebnis.“ Dieser ganzheitliche Ansatz gehöre zu den Kernkompetenzen von Centrum.

  • Tina Müller.
    Nach mehr als vier Jahrzehnten : Douglas schließt Filiale an der Kö im Januar 2022
  • Blick auf den Bürostandort Seestern auf
    Corona-Krise : Büromarkt bricht in Düsseldorf deutlich stärker ein
  • ARCHIV - 15.03.2019, Baden-Württemberg, Stuttgart: Gummistiefel
    Rat Straelen entscheidet sich für Standort Beethovenstraße : Neuer Kindergarten entsteht auf Straelens alten Tennisplätzen
  • Links im Bilder: der Funktionstrakt mit
    Fußgängerweg muss weichen : Clemens-Hospital plant neuen OP-Trakt
  • Der Ausbau der Himmelgeister Grundschule geht
    Grundschule Im Steinkaul : Wettbewerb für Kunst an Schule ist gestartet
  • Muss vor dem Bau einer geplanten
    Familien in Mettmann : Metallbelastung im Boden der neuen Kita Spessartstraße

Bekannt ist das Unternehmen für den Bau des Kö-Bogen II am Gustaf-Gründgens-Platz mit begrünter Fassade und Rasendach auf dem Nachbargebäude. Zudem wird das Geschäfts- und Bürohaus an der Königsallee 44 neu entwickelt, erworben wurden zuletzt die Immobilien Königsallee 28 und 46. Obwohl die Centrum-Gruppe mit ihren Projekten deutschlandweit aktiv ist, spielt Düsseldorf eine besondere Rolle. „Für unsere Spezialität, außergewöhnlich hochwertige Geschäftshäuser zu entwickeln, ist Düsseldorf mit seinem internationalen Flair ein erstklassiger Standort. Außerdem gibt es hier eine große Offenheit gegenüber neuen architektonischen Ideen, wie wir sie etwa mit dem KII umgesetzt haben“, sagt Rudi Purps.