Stichwort

Studiengebühren gehören bald der Vergangenheit an. Jetzt hat auch Bayern die Abschaffung beschlossen. Die Regierungskoalition aus CSU und FDP einigte sich auf das Aus zum kommenden Wintersemester, sie kommt damit einem Volksentscheid zuvor.

Niedersachsen ist das einzig verbliebene Bundesland mit den Gebühren – doch das neue Regierungsbündnis von SPD und Grünen hat angekündigt, die Gebühren möglichst zum Sommersemester 2014 abzuschaffen. Die Studiengebühren waren ab 2005 von mehreren Bundesländern eingeführt worden, auch in NRW, damit Hochschulen mit ihnen ihre Lehre verbessern sollten. Sie waren stets umstritten: Kritiker reden von einer "Campus-Maut". Mit der Entscheidung in Bayern sind die Studiengebühren in allen Bundesländern gescheitert.

(RP)
Mehr von RP ONLINE