Moskau: Korruption muss bekämpft werden

Moskau: Korruption muss bekämpft werden

Im Sommer wird Julia Gimadejewa ihr Englisch- und Spanischstudium abschließen. Dann möchte die 23-Jährige erst einmal im Ausland im Tourismus arbeiten. "Vielleicht in Vietnam, China oder Nizza." Sie spricht fließend Englisch, hat vor Kurzem ein halbes Jahr in Florida verbracht.

"Meine Heimat Jekaterinburg für immer verlassen möchte ich aber nicht." Für Russland wünscht sie sich, dass die Korruption bekämpft wird und die niedrigen Löhne steigen. Wählen will sie Putins Gegenkandidaten, "und wenn das Sobtschak ist, dann eben sie."

(RP)