1. Politik
  2. Deutschland

Armin Laschet wird am Donnerstag im Bundestag reden

Letzte Sitzungswoche : Armin Laschet wird am Donnerstag im Bundestag reden

Die letzte Sitzungswoche des 19. Bundestags bricht an. Am Mittwoch sprechen die baldige ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel und der mögliche Kanzler Armin Laschet direkt nacheinander vor dem Plenum.

Unions-Kanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird am Donnerstag das erste Mal seit 23 Jahren wieder im Bundestag reden. Das erfuhr unsere Redaktion aus Unionskreisen. Der CDU-Vorsitzende Laschet wird in der Aussprache, die nach der Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) folgt, das Wort als Bundesratsmitglied für die Union ergreifen. Die Kanzlerin wird eine Regierungserklärung zum Europäischen Rat am 24. und 25. Juni in Brüssel abgeben. Zu den Themen des EU-Gipfels werden der Klimaschutz und die internationale Solidarität bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie durch Weitergabe von Impfstoffen gehören. Auch außenpolitische Fragen, wie eine Strategie gegenüber Russland und die Umsetzung des Handels-und Kooperationsabkommens mit Großbritannien, sollen erörtert werden.

Laschet, der von 1994 bis 1998 Bundestagsabgeordneter war, hatte zuletzt am 23. April 1998 im Plenum gesprochen. Die damalige Rede hatte ebenfalls einen außen- und europapolitischen Schwerpunkt: Es ging um die Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit zwischen der EU und der Organisation Afrikanischer, Karibischer und Pazifischer Staaten (AKP). Von 1999 bis 2005 war Laschet Europaabgeordneter.