China will soziale Netzwerke strenger kontrollieren

China will soziale Netzwerke strenger kontrollieren

Peking/Schanghai (RP). Die chinesische Regierung will verstärkt gegen die Verbreitung "schädlicher Informationen" im Internet vorgehen. Wie die Führung in Peking erklärte, sollen soziale Netzwerke und Chat-Programme künftig strenger kontrolliert und den Inhalten der Kommunistischen Partei angepasst werden.

Die Überwachung von Internetseiten werde verstärkt und die Verbreitung unerwünschter Inhalte streng bestraft. Die größere Kontrolle betrifft vor allem Blogseiten. Bis zu 195 Millionen Chinesen sind in sogenannten Mikroblogs registriert, in denen kurze Meldungen veröffentlicht werden können. Soziale Netzwerke wie Facebook und Seiten wie Twitter, Flickr oder Youtube sind in China blockiert. Google hat sich nach einem Streit über blockierte Seiten aus dem Land zurückgezogen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE