Hamburg: Polizist stirbt an rätselhafter Krankheit in Klinik

Hamburg : Polizist stirbt an rätselhafter Krankheit in Klinik

In einer Hamburger Klinik ist ein 49 Jahre alter Polizist kurz nach seiner Einlieferung an Organversagen gestorben. Der Mann war mit einer Lungenentzündung laut einem Krankenhaussprecher eingeliefert worden.

Wieso die Organe plötzlich vollständig versagten, ist noch nicht bekannt. Er könnte eine Grippe, einen Virus oder Erreger gehabt haben, sagte der Sprecher. Ein weiterer Polizist befindet sich derzeit in Lebensgefahr. Er weist ähnliche Symptome auf wie der Verstorbene. Beide Fälle hätten laut Klinik aber nichts miteinander zu tun. Zudem sollen sich noch vier weitere Personen in einem ähnlich kritischen Zustand befinden wie der Polizist.

(RP)