London: "Vater" des ersten Retortenbabys gestorben

London : "Vater" des ersten Retortenbabys gestorben

Der britische Mediziner und "Vater" des ersten Retortenbabys, Robert Edwards, ist tot. Der Pionier der Künstlichen Befruchtung sei im Alter von 87 Jahren nach langer Krankheit gestorben, teilte seine Familie mit.

Er hatte 2010 den Nobelpreis für Physiologie und Medizin erhalten. Seine Forschung hatte dazu geführt, dass am 25. Juli 1978 mit Louise Joy Brown das erste "Retortenbaby" der Welt geboren wurde. Zusammen mit dem Gynäkologen Patrick Steptoe gründete Edwards die Bourn Hall Clinic für künstliche Befruchtungen.

(dpa)