1. Panorama
  2. Fernsehen
  3. Streaming

Haus des Geldes - Staffel 5 Teil 2: Folgen, Besetzung, Staffel 6 - alle Infos

Netflix-Erfolg : Was Sie zur fünften Staffel von „Haus des Geldes“ wissen müssen

Die Serie über die spanischen Bankräuber und ihre spektakulären Überfälle geht weiter. Bald werden die finalen Folgen auf der Streaming-Plattform veröffentlicht. Wir verraten, was Zuschauende erwartet. Achtung: Spoiler!

Die Serie „Haus des Geldes“ hat seit ihrem Start im Jahr 2017 einen weltweiten Hype hervorgerufen. Das Partisanenlied „Bella Ciao“ schaffte es als Remix in die deutschen Single-Charts, die roten Overalls und die berühmten Dalí-Masken der Diebe eroberten die Kostümläden. Nun steht das Ende der Serie kurz bevor.

Wann startet Staffel 5 von „Haus des Geldes“ bei Netflix?

Die ersten fünf Folgen der finalen Staffel hatte der Streamingdienst bereits am 3. September veröffentlicht. Drei Monate später – seit dem 3. Dezember – laufen nun die abschließenden Episoden. Dann gilt für die Fans: Endgültig Abschied nehmen.

Wie viele Folgen wird es geben?

Netflix hat die fünfte Staffel in zwei gleich große, je fünf Episoden umfassende Blöcke geteilt. Der letzte Block der Staffel wird also ebenfalls fünf Folgen lang sein.

Worum geht es in der Serie?

Ein mysteriöser Mann – nur unter dem Pseudonym „Professor“ bekannt – organisiert mit acht Spezialisten die größten Raubüberfälle in der Geschichte Spaniens. Damit ihre wahre Identität geschützt bleibt, benennen sich die Verbrecher nach Großstädten: Berlin, Rio, Tokio, Helsinki, Oslo, Moskau, Denver und Nairobi. Das Motto: „Stehlen, ohne etwas zu nehmen.“ Zunächst wollen sie gemeinsam in die spanische Banknotendruckerei eindringen, um sich selbst Geldscheine zu drucken. Später gerät die Bank von Spanien in ihren Fokus. Weder Verbrecher noch Geisel sollen während der Missionen verletzt werden – eigentlich. Denn immer wieder passiert Unvorhersehbares. Und Polizei und Armee sind den Bankräubern bereits auf den Spuren.

Wie viele Folgen gibt es bisher?

Die erste Staffel der Serie erzählte in insgesamt 13 Folgen von dem Überfall auf die spanische Banknotendruckerei. Die zweite Staffel brachte den Raub aus der ersten in neun weiteren Folgen zu Ende. Die dritte und die vierte Staffel (neues Ziel: die nationale Reserve der Bank von Spanien) umfassten jeweils acht Folgen. Die fünfte Staffel hat insgesamt zehn Folgen. Die finalen fünf werden am 3. Dezember auf Netflix veröffentlicht.

Was erwartet die Zuschauenden in der fünften Staffel?

Nach dem Tod von Serien-Liebling Tokio am Ende des ersten Teils von Staffel 5 ist die Gruppe im Inneren des Geldhauses auf sich allein gestellt. Das Militär befindet sich noch immer in der Bank von Spanien. Der Showdown – und damit auch das Ende des „größten Raubs der Welt“ – stehen kurz bevor. Wie wirkt sich die Trauer um Tokio auf die Gruppe aus? Werden es die Bankräuber lebend hinaus schaffen? Oder ist bereits alles verloren? Einen inhaltlichen Einblickin die fünfte Staffel und einen Rückblick auf das bisher gesehene finden Sie hier.

  • Hovik Keuchkerian (Bogota, v.l.n.r.), Ursula Corbero
    Finale Staffel von „Haus des Geldes“ : Actionreicher Showdown der spanischen Erfolgsserie
  • Die fünfte und letzte Staffel von
    Spanische Erfolgsserie : Netflix veröffentlicht Ausstrahlungstermin von finaler „Haus des Geldes“-Staffel
  • Serien und Filme : Diese Neuerscheinungen gibt es bei Netflix im Januar 2022

Welche Figuren sind noch dabei?

Weil die Handlung nahtlos weitererzählt wird, werden alle wichtigen Charaktere – darunter Rio, Denver oder der Professor – auch im zweiten Teil von Staffel 5 wieder auftauchen. Auch Nairobi (sie starb bereits in Staffel 4) und Tokio werden wohl wieder zu sehen sein - zumindest in Rückblenden.

Wer spielt in der Serie mit?

Weil die Serie ursprünglich vom spanischen TV-Sender Antena 3 produziert wurde, kommt der Großteil der Besetzung aus Spanien und war vor dem Erfolg der Netflix-Serie international eher unbekannt. Das hat sich durch den Hype um die Bankräuber schlagartig geändert. Die beiden Schauspieler Miguel Herrán (Rio) und Jaime Lorente (Denver) bekamen beide ein weiteres Angebot von Netflix. Sie sind nun auch in Hauptrollen in dem spanischen Serien-Erfolg „Élite“ zu sehen (Herrán als Christian und Lorente als Nano). Lorente spielt außerdem die Hauptrolle in dem mittelalterlichen Historien-Drama „El Cid“ von Amazon Prime Video. Tokio-Darstellerin Úrsula Corberó hat es durch die Serie bis nach Hollywood geschafft. Sie verkörpert die Hauptrolle in dem Actionfilm „Snake Eyes: G.I. Joe Origins“. Álvaro Morte, der in „Haus des Geldes“ den Professor spielt, hat in der spanischen Dramaserie „The Pier“ (unter anderem in der ARD-Mediathek zu sehen) eine weitere Hauptrolle bekommen.

Wird es weitere Folgen geben?

Die fünfte Staffel markiert das Ende des Bankraubgeschäfts. Weitere Folgen soll es nach aktuellem Stand nicht geben. Am 3. Dezember wird es also zum allerletzten Mal heißen: „Bella ciao, bella ciao, bella ciao ciao ciao“.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Charaktere aus „Haus des Geldes“

(mcv)