Nairobi - News zur Hauptstadt von Kenia

Nairobi - News zur Hauptstadt von Kenia

Foto: shutterstock/ Natalia Pushchina

Nairobi

Wie es zu dem Angriff auf das Parlamentsgebäude in Kenia kam
Wie es zu dem Angriff auf das Parlamentsgebäude in Kenia kam

Protest gegen GesetzentwurfWie es zu dem Angriff auf das Parlamentsgebäude in Kenia kam

Ein Teil des Parlamentsgebäudes brannte. Auf den Straßen lagen Leichen. Die Polizei soll das Feuer eröffnet haben, das Militär wurde entsandt. Der Angriff am Dienstag war der schwerste auf die Regierung des Landes seit Jahrzehnten. Wie es dazu kommen konnte.

Kenias Regierung setzt Militär bei Protesten ein
Kenias Regierung setzt Militär bei Protesten ein

Nach Sturm auf ParlamentKenias Regierung setzt Militär bei Protesten ein

Zahlreiche Staaten sind besorgt: In Kenia schießt die Polizei auf Demonstranten, die Regierung ruft das Militär hinzu. Trotz Toter und Verletzter wollen junge Kenianer weiter gegen ein Steuergesetz protestieren.

Demonstranten stürmen Parlament in Kenia – mehrere Tote
Demonstranten stürmen Parlament in Kenia – mehrere Tote

Protest gegen SteuererhöhungDemonstranten stürmen Parlament in Kenia – mehrere Tote

Update · Bei Protesten gegen ein neues Steuergesetz haben Demonstranten in der kenianischen Stadt Nariobi am Dienstag das Parlamentsgelände gestürmt. Polizeifahrzeuge wurden in Brand gesetzt, ebenso ein Teil des Parlamentgebäudes.

Niederrheiner schicken Hilfstransport nach Kenia
Niederrheiner schicken Hilfstransport nach Kenia

Nach verheerenden ÜberschwemmungenNiederrheiner schicken Hilfstransport nach Kenia

Überschwemmungen haben in Kenia hunderte Tote gefordert, viele Menschen sind obdachlos. Ein Klever Verein hilft und erklärt, warum Geld derzeit wichtiger ist als Sachspenden.

Fluten in Ostafrika treffen Slumbewohner und Urlauber
Fluten in Ostafrika treffen Slumbewohner und Urlauber

RegenzeitFluten in Ostafrika treffen Slumbewohner und Urlauber

Graue Wolken, prasselnder Regen und eine Spur der Zerstörung: Die Regenzeit in Ostafrika fällt in diesem Jahr ungewöhnlich heftig aus. Schon jetzt gibt es Hunderte Tote.

So sind Safari-Touristen in Kenia vom Hochwasser betroffen
So sind Safari-Touristen in Kenia vom Hochwasser betroffen

Fluten in OstafrikaSo sind Safari-Touristen in Kenia vom Hochwasser betroffen

Eingeschlossen im Zeltlager: Verheerende Überschwemmungen in Ostafrika bedrohen auch Urlauber in der Maasai Mara. Allein in Kenia gab es bislang mindestens 179 Todesopfer.

Das sind die besten Reiseziele in 2024
Das sind die besten Reiseziele in 2024

Tipps von „Lonely Planet“Das sind die besten Reiseziele in 2024

Für das Jahr 2024 empfiehlt ein Reiseführer von „Lonely Planet“ 50 Orte weltweit – eine Stadt oder Region in Deutschland ist jedoch nicht darunter. Das sind die lohnenswertesten Reiseziele des Jahres.

Baerbock stellt Fachkräfte-Abkommen mit Kenia im Sommer in Aussicht
Baerbock stellt Fachkräfte-Abkommen mit Kenia im Sommer in Aussicht

“Win-Win-Situation“ bei MigrationBaerbock stellt Fachkräfte-Abkommen mit Kenia im Sommer in Aussicht

Mit Migrationsabkommen will die Bundesregierung gezielt Fachkräfte anwerben – zugleich aber auch abgelehnte Asylbewerber leichter zurückführen können. In Kenia kommt der Plan voran.

Baerbock appelliert an Israel – Humanitäres Völkerrecht einhalten
Baerbock appelliert an Israel – Humanitäres Völkerrecht einhalten

Krieg in NahostBaerbock appelliert an Israel – Humanitäres Völkerrecht einhalten

Außenministerin Annalena Baerbock hat Israel angesichts der humanitären Krise im Gazastreifen eindringlich aufgefordert, beim Vorgehen etwa in Chan Junis das humanitäre Völkerrecht einzuhalten.

Baerbock trifft kenianischen Präsidenten
Baerbock trifft kenianischen Präsidenten

Mit VerspätungBaerbock trifft kenianischen Präsidenten

Für die Bundesaußenministerin ist der blutige Machtkampf im Sudan und seine Folgen zentrales Thema der Reise nach Ostafrika. Kann sie helfen, den festgefahrenen Verhandlungsprozess anzukurbeln?

Hochsprungmeeting in Wuppertal mit starkem Feld

Attraktiver Vorgeschmack auf die neue SaisonHochsprungmeeting in Wuppertal mit starkem Feld

Leichtathletik-Fans sollten sich den 26. Januar vormerken, Dann steigt in Wuppertal wieder das Hochschulmeeting mit internationaler Beteiligung.

Afrika-Korrespondent kehrt an seine alte Schule in Jüchen zurück
Afrika-Korrespondent kehrt an seine alte Schule in Jüchen zurück

Thema Fake News im Jüchener GymnasiumAfrika-Korrespondent kehrt an seine alte Schule in Jüchen zurück

Der 26-jährige Julian Hilgers kehrt für ein Seminar über Fake News in den sozialen Medien ans Gymnasium Jüchen zurück. Dort hat er 2015 Abitur und inzwischen eine beachtliche Karriere gemacht. Das ist aus dem jungen Jüchener geworden.

Kaum Fortschritte bei Verhandlungen zur Eindämmung von Plastikmüll
Kaum Fortschritte bei Verhandlungen zur Eindämmung von Plastikmüll

Globales Abkommen soll bis 2025 beschlossen seinKaum Fortschritte bei Verhandlungen zur Eindämmung von Plastikmüll

Vertreter von 170 UN-Mitgliedsstaaten verhandeln mittlerweile in der dritten Verhandlungsrunde. Doch gibt es bisher kaum Fortschritte, wie Teilnehmer berichten. Insbesondere ölproduzierenden Staaten würden Widerstand leisten.

Der lange Schatten des Empires
Der lange Schatten des Empires

König Charles in KeniaDer lange Schatten des Empires

Das britische Königspaar sieht sich bei seinem Staatsbesuch in Kenia mit Forderungen nach einer Entschuldigung für Unrecht aus der Zeit der Kolonialzeit konfrontiert – für Charles eine Gratwanderung.

Jugendliche machen Praktikum in ostafrikanischem Dorf
Jugendliche machen Praktikum in ostafrikanischem Dorf

Kenia-Team des Xantener StiftsgymnasiumsJugendliche machen Praktikum in ostafrikanischem Dorf

Vier Wochen lang leben vier Xantener Jugendliche in einem Dorf in Kenia in Ostafrika. Sie arbeiten auf dem Feld, lernen die Region und die Menschen kennen. Darüber berichten sie in einem Blog.

Schlager-Legende Roger Whittaker ist tot
Schlager-Legende Roger Whittaker ist tot

„Albany“-SängerSchlager-Legende Roger Whittaker ist tot

Zu seinen größten Hits gehörten „Albany“, „The Last Farewell“ und „Indian Lady“: Nun ist der Schlagersänger Roger Whittaker gestorben. Er wurde 87 Jahre alt.

Afrika fordert weltweite CO2-Steuer
Afrika fordert weltweite CO2-Steuer

Während KlimagipfelAfrika fordert weltweite CO2-Steuer

Die Staaten wollen, dass reiche Industrieländer stärker in Verantwortung genommen werden. Sie machen den Großteil klimaschädlicher Treibhausgase aus. Beim Klimagipfel dominierte die Frage, wie Gelder mobilisiert werden können.

„Diese Welt ist nicht fair“
„Diese Welt ist nicht fair“

Eine Reise zu den Ärmsten in Kenia und Äthiopien„Diese Welt ist nicht fair“

Der Krefelder Patrick Pöhler ist vor kurzem aus Kenia und Äthiopien wiedergekommen. Dort hat er sich Hilfsprojekte von Malteser International angeschaut. Sein teils erschütternder Reisebericht hat uns so beeindruckt, dass wir ihn nun veröffentlichen.

 Jule Gipmann hofft auf den großen Wurf
 Jule Gipmann hofft auf den großen Wurf

Leichtathletik Jule Gipmann hofft auf den großen Wurf

Die 21-jährige Diskuswerferin von Viktoria Goch will am Samstag bei der Deutschen U-23-Meisterschaft das Ticket zur Europameisterschaft lösen. Wenn sie Gold oder Silber gewinnt, ist sie sicher bei den Titelkämpfen in Finnland dabei.

kfd Nettesheim bereitet Feiern zum 100-Jährigen vor
kfd Nettesheim bereitet Feiern zum 100-Jährigen vor

Jubiläum in Rommerskirchenkfd Nettesheim bereitet Feiern zum 100-Jährigen vor

Im Juni sind drei Tage mit verschiedenen Veranstaltungen geplant. Dazu gehört ein Konzert mit kölschen Liedern zum Mitsingen. Es spielen die „Fidelen Granufinken“.

Ex-Uniklinik-Direktor hat einen neuen Job
Ex-Uniklinik-Direktor hat einen neuen Job

Nach überraschendem Aus in DüsseldorfEx-Uniklinik-Direktor hat einen neuen Job

Sein plötzliches Ausscheiden an der Uniklinik hatte für Überraschung und Fragen vor Ort gesorgt. Jetzt arbeitet Hirnchirurg Daniel Hänggi an einer anderen Klinik. Die Details.

Weiter Gefechte trotz verlängerter Waffenruhe im Sudan
Weiter Gefechte trotz verlängerter Waffenruhe im Sudan

Gewalt im SudanWeiter Gefechte trotz verlängerter Waffenruhe im Sudan

Update · Die paramilitärischen RSF-Kämpfer nehmen Flüchtenden außerhalb von Khartum Berichten zufolge Handys und Wertgegenstände ab. Auch UN-Büros werden geplündert. Ein Ex-Ministerpräsident warnt vor einem Bürgerkrieg und den Folgen, den dieser für die Welt haben könnte.

Das machen die „Supermodels“ der 90er heute

Ikonen von damalsDas machen die „Supermodels“ der 90er heute

Sie wurden zu echten Ikonen: die „Supermodels“ der 90er. Größen wie Kate Moss, Cindy Crawford und Naomi Campbell veränderten die Modewelt und wurden zu Weltstars. Das machen sie heute.