Mainz: Sender ZDF-Kultur wird Ende 2013 eingestellt

Mainz : Sender ZDF-Kultur wird Ende 2013 eingestellt

Der digitale Spartenkanal ZDFkultur soll bis Ende 2013 eingestellt werden – einige Sendungen werden aber überleben. "Ende des Jahres wird der Kulturkanal auf Wiederholungen umgestellt", kündigte ZDF-Intendant Thomas Bellut an. "Wenn die Bundesländer die Genehmigung dazu geben, wird der Kanal eingestellt." Doch Sendungen wie "Bauerfeind" mit Katrin Bauerfeind, "Kulturpalast" oder "Bauhaus" soll es weiter geben: 3sat werde diese Formate ab 1. Januar 2014 übernehmen. Den Vorschlag einer Fusion der öffentlich-rechtlichen Digitalkanäle wies das ZDF zurück. Das Angebot, anstelle der gegenwärtig sechs digitalen Kanäle drei gemeinsame zu betreiben, sei der Versuch einer "unfreundlichen Übernahme" durch die ARD, sagte Bellut. Die ARD-Initiative ziele darauf ab, das ZDF zu schwächen. "Lutz Marmor, nehmen Sie diesen Vorschlag wieder vom Tisch!", forderte Bellut weiter. Das ZDF brauche ZDFneo und ZDFinfo, um Formate und Moderatoren zu testen, während die ARD ihre dritten Programme habe. Die Digitalsender hätten 200 000 bis 500 000 Zuschauer, abends manchmal eine Million.

Der ZDF-Fernsehrat, ein Kontrollgremium des öffentlich-rechtlichen Senders, stellte sich vor Bellut, und legte auch die Idee eines gemeinsamen Jugendkanals auf Eis. Die ARD hatte den Mainzern vorgeschlagen, die Spartensender EinsPlus und ZDFkultur zu einem Jugendkanal zusammenzulegen.

(dpa)