Köln: Wird Schönenborn Fernsehdirektor beim WDR?

Köln : Wird Schönenborn Fernsehdirektor beim WDR?

Beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) stehen in den kommenden Monaten Veränderungen auf bedeutenden Positionen an. Neben der Suche nach einem neuen Intendanten (am Mittwoch stellen sich die Kandidaten Tom Buhrow, Jan Metzger und Stefan Kürten in Köln vor) ist auch die Stelle des Fernsehdirektors ab Mai 2014 vakant, da der Vertrag von Verena Kulenkampff Ende April ausläuft. Laut der Medienfachzeitschrift "Funkkorrespondenz" könnte WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn ihr folgen. Schönenborn ist seit 1999 Wahl-Moderator der ARD und seit 2002 Chefredakteur des Senders. Seine Nachfolgerin könnte Tina Hassel werden. Sie war von 1994 bis 1999 ARD-Korrespondentin in Paris, von 2001 bis 2012 Auslands-Chefin des WDR und seitdem Fernseh-Korrespondentin der ARD in Washington.

Für den ebenfalls Ende April 2014 ausscheidenden WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz soll Jochen Rausch, Chef des Jugendsenders Einslive, als Nachfolger im Gespräch sein. Schmitz ist seit 2007 Hörfunkdirektor, Rausch führt Einslive seit fast 13 Jahren und ist Schmitz' Stellvertreter.

Die Stelle des WDR-Intendanten ist unbesetzt, da Monika Piel ihr Amt nach sechs Jahren und einem Monat aus gesundheitlichen Gründen am 30. April niedergelegt hat. Seitdem leitet die stellvertretende Intendantin Eva-Maria Michel den Sender kommissarisch.

(spol)