Neuer Verein in Dabringhausen gegründet „Dorf-Kultur“ plant bereits fix für 2021

Dabringhausen · Matthias Kirch und Thomas Busch sind die Vorsitzenden des neu gegründeten Vereins. Die ehrenamtlich Aktiven sind keine Unbekannten und wollen das Dorfleben zukünftig mit kulturellen Veranstaltungen noch stärker prägen als bisher.

Der 36-jährige Matthias Kirch (links) und der 64-jährige Thomas Busch sind die Vorsitzenden des neu gegründeten Vereins „Dorf-Kultur“. Kirch ist beruflich für die IT im Rathaus Odenthal zuständig, Busch seit Mitte 2020 in Rente.

Der 36-jährige Matthias Kirch (links) und der 64-jährige Thomas Busch sind die Vorsitzenden des neu gegründeten Vereins „Dorf-Kultur“. Kirch ist beruflich für die IT im Rathaus Odenthal zuständig, Busch seit Mitte 2020 in Rente.

Foto: Stephan Singer

Dorf-Fest und Karneval, Blasorchester und Kirche, dazu die gemeinnützige „Miteinander in Dabringhausen“-GmbH als Träger des Begegnungszentrums und Restaurants „Markt 57“. In dieses Portfolio des kulturellen Geschehens in Dabringhausen reiht sich nun ein neuer Verein namens „Dorf-Kultur“ ein. Die Gründer und ehrenamtlich Aktiven sind dabei keine Unbekannten. Das Team organisierte bereits mehrere Konzerte und Veranstaltungen, unter anderem die vielbeachteten Auftritte des US-amerikanischen Duos „The Contenders“, das Konzert von Dabringhausens „Goldkehlchen“ Nadine Weyer vor heimischem Publikum im November 2019 oder die Sommer-Open-Air-Abende mit Live-Musik im Freibad sowie in 2017 das Freibad-Benefiz-Festival in der Mehrzweckhalle mit zehn Gruppen.