1. Panorama
  2. Fernsehen

Loiza Lamers - "Let's Dance", Model, Alter & weitere Infos

Model bei „Let’s Dance“ : Loiza Lamers will Tanzen und die deutsche Sprache lernen

Die Gewinnerin von „Hollands Next Topmodel“ will nun „Dancing Star“ 2020 werden: Loiza Lamers siegte vor fünf Jahren und startete ihre erfolgreiche Karriere. Ihre Lebensgeschichte ist beeindruckend.

Sie ist in Deutschland noch relativ unbekannt, dabei hat Loiza Lamers eine beeindruckende Geschichte zu erzählen und ihr Gesicht ist auf Plakaten von bekannten Modeläden zu sehen.

Auf die Welt kam Lamers nämlich als Junge, merkte schnell, dass sie sich in dem Körper nicht wohl fühlte. Sie ließ sich zu einer Frau umoperieren. 2015 dann ihr Durchbruch als Frau. Die in Driel geborene Lamers gewann die Castingshow „Hollands Next Topmodel“. Erst spät im Wettbewerb offenbarte sie ihre Transsexualität, nachdem schon im Internet Gerüchte über eine mögliche Transsexualität gestreut worden waren. Sie kam dem Netz zuvor, offenbarte sich. Und erntete dadurch eine ganze Menge Sympathien. Durch den Gewinn der Sendung öffneten sich weitere Türen für sie. So modelte sie für Hunkemöller und H&M.

Nun zeigt sie sich bei „Let’s Dance“. Dort will sie ins Finale: „Ich bin eine Kämpferin, ich schaffe das“, sagt sie im Interview mit RTL.

Ihr voller Fokus liegt auf „Let’s Dance“. Alle anderen Verpflichtungen konnte sie verschieben. Sie übt fleißig, vor allem die Sprache. „Ich muss vor allem das Sprechen üben. Es ist ein bisschen schwierig für mich. Ich komme ja aus Holland. Deutsch zu sprechen ist schwierig, aber ich übe“, sagt Lamers. Sich fitzuhalten ist für das 25 Jahre Model kein Problem – berufsbedingt, versteht sich.

„Für meine Karriere muss ich immer viel Sport treiben, deswegen denke ich schon, dass ich sehr sportlich bin“, beschreibt sich die Niederländerin selbst. Wenn sie sich einen Song aussuchen dürfte, zu dem sie auf dem RTL-Parkett tanzen darf, wäre das übrigens „Never Enough“ von "The Greatest Showman". Ihre Begründung: „Ich liebe das Lied. "Never Enough", also "Nie genug" ist mein persönliches Motto!“

Sie will also Vollgas geben und sich bis ins Finale tanzen. Da müssen nur noch die Zuschauer mitmachen und für sie fleißig anrufen.

(mja)