1. Panorama
  2. Ausland

Pakistan: Selbstmordattentäter tötet 29 Trauergäste

Pakistan : Selbstmordattentäter tötet 29 Trauergäste

Im pakistanischen Quetta hat ein Selbstmordattentäter bei einer live im Fernsehen übertragenen Beerdigung eines Polizisten 29 Menschen mit in den Tod gerissen. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag waren unter den Getöteten mehrere Kinder und zahlreiche weitere Beamte.

Mindestens 62 Personen seien verletzt worden. Der Angreifer habe die Bombe am Körper getragen und am Eingang der Moschee gezündet, als die Polizisten angetreten seien, um ihrem kurz zuvor erschossenen Kollegen die letzte Ehre zu erweisen.
Wer für den Anschlag verantwortlich war, blieb zunächst unklar.

(REU)