1. Panorama
  2. Ausland

Florida: 18-Jähriger bei Festnahme gestorben

Florida : 18-Jähriger bei Festnahme gestorben

Ein 18-jähriger Mann in Florida ist gestorben, nachdem er von einem Polizisten mit einer Elektroschockpistole in die Brust geschossen worden war. Nach Angaben der Polizei von Miami Beach widersetzte sich der 18-jährige Israel Hernandez-Llach der Festnahme wegen des Sprühens von Graffiti auf ein leerstehendes Schnellrestaurant, berichtete der "Miami Herald".

Zunächst habe er versucht, wegzulaufen, nachdem er aber von den Beamten gestellt worden sei, sei er auf sie zugelaufen. Ein Polizist habe daraufhin einen Schuss mit der Elektroschockpistole abgegeben. Er sei ohnmächtig geworden und später im Krankenhaus gestorben.

(ap)