1. Panorama
  2. Ausland

Giorgio Armani muss vor Feuer auf sizilianischer Insel fliehen​

Beliebtes Promi-Urlaubsziel : Giorgio Armani muss vor Feuer auf sizilianischer Insel fliehen

Zwei Waldbrände auf der italienischen Insel Pantelleria haben Modeschöpfer Giorgio Armani und Dutzende andere Einwohner aus ihren Villen vertrieben.

Etwa 30 Menschen seien auf Boote oder in sicherere Teile der Insel geflüchtet, sagte der Leiter der regionalen Zivilschutzbehörde, Salvatore Cocina, am Donnerstag. Armani und seine Gäste brachten sich auf einem Schiff in Sicherheit. Auf Fotos war zu sehen, wie sich die Flammen in Richtung seines Anwesens ausbreiteten. Seine Pressestelle erklärte, der Brand habe es jedoch nicht erreicht.

Cocina sagte, es bestehe der Verdacht der Brandstiftung. Die Feuerwehr setzte auch Löschflugzeuge ein, um die Gebäude zu schützen. Bürgermeister Vincenzo Campo sagte der Nachrichtenagentur Ansa, das Schlimmste scheine überstanden zu sein. Zwei Flugzeuge seien dabei, die letzten Flammen in schwierigem Gelände zu löschen. „Nach der großen Angst von gestern Abend und einer Nacht voll Arbeit kehrt in Pantelleria wieder Normalität ein“, sagte er.

Pantelleria liegt zwischen Sizilien und Tunesien und ist ein beliebtes Bade- und Wanderziel.

(albu/dpa)