Wülfrath: Flüchtlingsintiative nutzt Schaufenster

INGA in Wülfrath : Flüchtlingsinitiative nutzt Schaufenster

INGA ist von nun jeden Donnerstag in der Wilhelmstraße zu finden.

Die Flüchtlingshilfe INGA will mehr Kontakt mit Flüchtlingen und auch bei den Wülfrather Bürgern bekannter werden. Bislang waren die Mitglieder auf der Straße angesprochen oder bei einem Problem hinzugezogen worden. Doch in den vergangenen Monaten hatte sich auch gezeigt, dass selbst Wülfrather nicht konkret wussten, an welche Stelle sie sich wenden sollen. Zudem seien der Initiative nicht alle Flüchtlingsfamilien bekannt und aus Datenschutzgründen darf die Stadt keine Adressen herausgeben. Da die Organisation bislang weder eigene Räume noch die Mittel für ein kleines Ladenlokal in der Fußgängerzone hat, erklärte sich nun die CDU bereit, ihren Raum an der Wilhelmstraße 126 zeitweise zur Verfügung zu stellen. Von jetzt an ist die INGA dort jeden Donnerstag von 17 bis 18.30 Uhr zu finden. „Wir hoffen,  dass man so mit Neu- und Alteingesessenen ins Gespräch kommt. Auch ohne Problem oder konkretes Anliegen ist man willkommen“, teilt die Flüchtlingshilfe mit.

INGA weist darauf hin, kein Teil der CDU zu sein, aber dankbar für die Möglichkeit den Raum nutzen zu können.

Mehr von RP ONLINE