Wülfrath: Kunden verhelfen Dieb zur Flucht

Situation falsch eingeschätzt : Kunden verhelfen Dieb ungewollt zur Flucht

Mit Parfüm eines Supermarktes in der Fliethe ist einem Ladendieb am frühen Dienstagabend die Flucht gelungen. Das teilt die Polizei jetzt mit. Kunden hatten die Situation offenbar falsch eingeschätzt und dem Täter geholfen.

Ein Ladendetektiv hatte gegen 17 Uhr beobachtet, wie sich ein etwa 18 Jahre alter Mann mit Parfüm in der Drogerieabteilung eingesprüht hatte. Schließlich steckte der junge Mann den Flakon in seine Kleidung, nahm weitere Ware aus den Regalen und ließ diese ebenfalls in seinen Taschen verschwinden.

Als der Dieb das Geschäft verlassen wollte, sprach ihn der 41-jährige Detektiv an. Es kam zum Gerangel, der junge Mann konnte schließlich vom Ladendetektiv überwältigt werden. Doch Passanten schätzten die Situation offenbar falsch ein. Mit Bemerkungen wie: "Lassen sie doch den armen Jungen in Ruhe!", hielten sie den Ladendetektiv fest und verhalfen damit ungewollt dem Dieb zur Flucht. dabei hatte der 41-Jährige sowohl auf seine Funktion als auch den Ladendiebstahl aufmerksam gemacht. Der junge Mann flüchtete in ein nahes Waldgebiet. Er wird als hellhäutig mit kräftiger Statur und kurzen blonden Haaren beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine Brille und war mit einer Adidas-Jacke in hellbeige und heller Jogginghose bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02058 / 9200-6180 entgegen.

(isf)
Mehr von RP ONLINE