1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Willich-Anrath bekommt ab Sommer Glasfaser-Internet

Glasfaser-Internet ab Sommer : Anrath bekommt 1800 neue Glasfaseranschlüsse

Die Deutsche Glasfaser gibt grünes Licht für den Bau von Hochgeschwindigkeits-Internetleitungen in Anrath. Willich-Nord und Ost könnten bald folgen.

Auch dem Einsatz der Bürgerinitiative Pro Glasfaser Willich sei es zu verdanken, dass Anrath nun bald über Glasfaseranschlüsse mit Highspeed-Internet ausgestattet werde, sagt Stephan Giese, Business Development Manager der Deutschen Glasfaser. „Damit wird unser FTTH-Glasfasernetz innerhalb der Stadt Willich durch die Gebiete Anrath Nord-West, Vennheide und Grenzweg um über 1800 Anschlüsse erweitert“, ergänzt Markus Reichelt, Point-of-Sales-Coordinator des Unternehmens. Man hoffe, dass im Sommer die Ausbaumaßnahmen starten können, sofern man mit den bauausführenden Unternehmen klar sei.

Peter Mackes, Initiator von Pro Glasfaser Willich, war an zahlreichen Infoständen in Anrath aktiv und freut sich über den Entschluss der Deutschen Glasfaser: „Es waren zeitintensive Wochen, umso erfreulicher ist, dass wir das Ausbauziel in diesen Anrather Gebieten erreicht und somit den Fuß in der Tür haben, um weitere Gebiete in Anrath anzuschließen. Daher wäre es gut, wenn nun weitere Anrather, die nicht zu den neuen Anschlussgebieten gehören, ihr Interesse bekunden würden, um bald ganz Anrath erschließen zu können.“ Mackes verweist insbesondere auf das unterversorgte Schlesierviertel, wo bereits viele Bürger aufgrund der Bemühungen einer Anwohnerinitiative einen Glasfaser-Antrag gestellt haben.

  • Ein Bündel mit Umhüllungen für Glasfaserkabel
    Schnelles Internet auf dem Land : Baubeginn für Glasfasernetz in Sonsbeck
  • 13.07.2021, Sachsen, Eschdorf: Das Ende eines
    Der Ausbau beginnt noch im Januar : Krefeld bekommt Glasfasernetz
  • in Beratungsbüro für Bürger informiert über
    Infrastruktur in Wülfrath : Beratungsstelle zum Glasfaser-Ausbau eröffnet

In der Anrather Bündelungsphase stand Hannes Zühlsdorff, FDP-Vorsitzender, ebenfalls immer wieder mit an den Ständen. Er ist sehr angetan davon, dass sowohl bürgerliches als auch politisches Engagement gemeinsam zum Erfolg geführt haben: „Man kann das Engagement dieser Menschen im Einsatz für unsere Stadt nicht hoch genug schätzen. Es zeigt, dass wir gemeinsam auf den Weg in eine moderne Zukunft gehen können, wenn möglichst viele mitmachen.“

Auch in Willich soll es weitergehen. Dort findet am Donnerstag, 27. Januar, ab 19 Uhr eine digitale Infoveranstaltung statt. Hier geht es um 1900 weitere Anschlüsse ans Hochgeschwindigkeits-Netz für Willich Nord und Willich Ost. Das Nachfragebündelungsverfahren läuft noch bis 3. April. Interessenten können sich für weitere Infos zum Projekt und zum Infoabend unter www.glasfaser-willich.de erkundigen.

Während viele Länder schon vor Jahrzehnten flächendeckend Glasfaser ausgebaut haben, werden in Teilen Deutschlands noch limitierte Kupferkabel für eine Internetverbindung benutzt, ursprünglich für die Telefonie konzipiert.

(jbu)