1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Mutter und Sohn legen Hanfplantage in Willich an

Mehr als 100 Pflanzen entdeckt : Mutter und Sohn legen Hanfplantage in Willich an

Die Polizei hat am Donnerstag in Willich eine Hanpfplantage ausgehoben, die eine Mutter und ihr Sohn gemeinsam eingerichtet haben sollen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, durchsuchten Einsatzkräfte am Donnerstag eine Wohnung an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Dort hatten eine 49-jährige Willicherin und ihr 23 Jahre alter Sohn die Hanfplantage aufgebaut. Unter anderem stellten die Ermittler über 100 Cannabis-Pflanzen sowie technisches Gerät sicher. „Die Pflanzen standen kurz vor der Ernte und hätten wohl einen Ertrag von drei bis vier Kilo Marihuana geliefert“, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Die Polizei war durch einen anderen Fall auf den Familienbetrieb aufmerksam geworden: Anfang Januar war ein 28-jähriger Tönisvorster wegen einer anderen Sache festgenommen worden. Dabei stellte die Polizei fest, dass der Tönisvorster augenscheinlich auch mit einer Hanfplantage zu tun hatte. Die weiteren Ermittlungen führten die Beamten daraufhin zu der Plantage in der Wohnung in Willich.

Mutter und Sohn wurden vorläufig festgenommen. Die Mutter wurde entlassen, der Sohn am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Gegen strenge Meldeauflagen wurde der 23-Jährige entlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

(biro)