1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Landratskandidat der SPD im Kreis Wesel, Peter Paic, über ÖPNV

Hamminkeln/Kreis Wesel : Landratskandidat Paic (SPD) für mehr „On demand“-Busse

Der Landratskandidat der Sozialdemokraten sieht Chance für den ÖPNV im Kreis Wesel. Eine Lösung könnte nach einer Ansicht der vermehrte Einsatz von Bussen sein, die angefordert werden müssen.

Peter Paic, SPD-Landratskandidat aus Marienthal für den Kreis Wesel, macht sich für eine Mobilitätswende stark. Die Menschen im Kreis Wesel sollten sich einfacher und schneller ohne eigenes Auto fortbewegen können, fordert der Sozialdemokrat im Vorfeld der Sitzung des Kreistags am 25. Juni, bei der über das neue Mobilitätskonzept für den Kreis Wesel diskutiert wird. Paic schlägt dafür vor, mehr Busse und Bahnen auf direkte Nachfrage (On demand) fahren zu lassen. Die Wir4-Städte Moers, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Neukirchen-Vluyn machten zurzeit vor, wie es gehen könnte: „Die Städte planen eine App, mit der sich verschiedene Fortbewegungsmittel koordinieren lassen. Busse fahren dann, wenn sie gebraucht werden und nicht, weil es ein starrer Fahrplan vorgibt“, erklärt Paic, der beruflich die Digitalisierung der Landesbehörden begleitet.

Der IT-Spezialist betonte, man müsse weg von starren Fahrplänen und hin zu flexiblen Fahrzeiten und -routen. „Mithilfe digitaler Technologie können wir den Öffentlichen Personennahverkehr bedarfsgerechter für alle Bürger machen“, so Paic. „Ich denke dabei insbesondere an die Abend- und Wochenendfahrten, bei denen die Menschen mithilfe von Programmen wie Mybus in Duisburg oder dem Wir4-Projekt, mobil werden können.“ Nur so werde Mobilität barrierefrei und bezahlbar. Auf dem Weg zum benutzerfreundlichen Nahverkehr könnten auch Mobilstationen helfen, an denen Bürger zwischen Bus, Leihwagen, Bahn oder Fahrrad hin und her wechseln können. Er setze sich auch für eine Reaktivierung der Walsumbahn bis Wesel ein sowie für die Niederrheinbahn zwischen Neukirchen-Vluyn und Moers. Die gesamte Bus-Flotte der Niag muss auf umweltfreundliche Antriebe umgestellt werden. Auch das Radwegenetz müsse gestärkt werden.

(sep)