Blickpunkt Wirtschaft: Candlelight-Dinner mit Hamburger und Rotwein bei McDonalds

Blickpunkt Wirtschaft: Candlelight-Dinner mit Hamburger und Rotwein bei McDonalds

Glänzende Papp-Herzchen auf den Tischen, silbernes Besteck, weiße Kerzen und knallrote Herzluftballons als Dekoration. Beim Candlelight-Dinner im Wermelskirchener McDonalds-Schnellrestaurant erlebten die Gäste an drei Tischen einen besonderen Abend über zwei Stunden, der nichts mit dem alltäglichen und eher eiligen Fastfood-Konzept zu tun hatte. Die übrigen Gäste warfen neugierige Blicke und staunten nicht schlecht. Mit einem Gewinnspiel am Valentinstag verloste die McDonalds-Niederlassung drei Dinner für zwei Personen. Die vier Gänge des Menüs "zauberte" die Küche mit den Waren, die auch sonst in dem Restaurant zum Einsatz kommen.

Für die sechs Gewinner verwandelte sich die Niederlassung in das Restaurant "Zur goldenen Möwe". "Wir machen alles mit der vorhandenen Küche und den Produkten unserer Lieferanten. So wollen wir zeigen, dass wir hier keinen Billigkram als Ware haben", sagt Mike Wilhelm, Juniorchef von TGW Systemgastronomie. Inhaber von TGW ist sein Vater Thomas, der Franchisenehmer von vier McDonalds ist - neben Wermelskirchen in Overath und zwei Mal in Köln.

Den Hauptgang des Dinnerabends bildete ein Burger: Der "Signature Classic" kommt mit 150 Gramm medium gegrilltem Beef in einem Weizenbrioche daher und ist mit fruchtiger Sauce sowie klassischem Ketchup verfeinert. Alle Gänge servierten die Mitarbeiter Jessica Wiebel, Thomas Hessen und Giacomo Lemper auf Porzellangeschirr an die Tische - so hatte jedes Gewinnerpaar für den Abend einen eigenen Kellner. "Für die Aktion haben wir unsere Produkte und unser Konzept einmal anders interpretiert", beschreibt Wilhelm die Idee, die er gemeinsam mit Restaurantmanagerin Aileen Bös entwickelte.

  • Krefeld : Gewinnspiel: Candlelight-Dinner im Chopelin

"Das ist eine sehr coole Idee. Als die Benachrichtigung kam, dass ich gewonnen habe, hielt ist das erst für einen Scherz", freute sich Vanessa vom Feld (35 Jahre) aus Wermelskirchen, die mit Ehemann Sebastian (37) und Tochter Isabel (drei Monate) zum Dinner kam. Sie sei leidenschaftliche Cappuccinotrinkerin und öfter bei McDonalds, weil die Kaffeevariation dort eben am besten schmecken würde. So auch am Valentinstag: "Ich musste einen Moment warten und habe die Zeit genutzt, die Gewinnspielkarte auszufüllen." Den Candlelight-Abend lobten Vanessa und Sebastian vom Feld: "Da tut sich eine ganz andere Seite von McDonalds auf, das hat richtige Restaurant-Qualitäten. Hier haben sich alle sehr viel Mühe gegeben." Auch die neugierigen Blicke der anderen Gäste seien amüsant: "Wir wurden schon gefragt, ob das hier ein Heiratsantrag werden soll - dabei sind wir doch schon verheiratet."

Einen zufälligen "Glückstreffer" erlebte Sarah Farsen (22 Jahre) mit Ehemann Florian (28): Just am Tag des Dinners feierte Sarah nämlich Geburtstag. Eigens aus Köln kamen die beiden 19-jährigen Freunde Nikolas Mandt und Dominik Steinke.

(sng)