Vereinsticker: Badminton setzt einen FSJler ein

Vereinsticker: Badminton setzt einen FSJler ein

Auf der Jahresversammlung der Badminton-Abteilung des Ski-Clubs blickte Vorsitzender Norbert Seidenberg auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Erfreulich sei insbesondere die Entwicklung der Mitgliederzahlen, bei denen auch in 2017 ein leichter Anstieg zu verzeichnen war. So habe die Abteilung aktuell 113 Mitglieder, davon 69 im Alter bis 18 Jahren. Im sportlichen Bereich hob Seidenberg die Leistung der jungen ersten Mannschaft hervor, die einen Spieltag vor Abschluss der Saison den Klassenerhalt in der Bezirksklasse erreicht hätte.

Auf der Jahresversammlung der Badminton-Abteilung des Ski-Clubs blickte Vorsitzender Norbert Seidenberg auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Erfreulich sei insbesondere die Entwicklung der Mitgliederzahlen, bei denen auch in 2017 ein leichter Anstieg zu verzeichnen war. So habe die Abteilung aktuell 113 Mitglieder, davon 69 im Alter bis 18 Jahren. Im sportlichen Bereich hob Seidenberg die Leistung der jungen ersten Mannschaft hervor, die einen Spieltag vor Abschluss der Saison den Klassenerhalt in der Bezirksklasse erreicht hätte.

In der Kreisliga habe sich die Spielgemeinschaft mit dem SV Wipperfürth wieder bewährt, das Team werde die Saison als Vizemeister beenden. Von den fünf Jugendmannschaften habe die J1 mit dem 2. Platz in der Bezirksliga U19 das beste Ergebnis erzielt. Auch der Auftritt der jungen Spieler bei Ranglistenturnieren war erfreulich, Höhepunkt dabei sei die Qualifikation des Doppels Yesim Asik/ Lena Fischer für die Westdeutschen Meisterschaften U17.

  • Wermelskirchen : Der WTV rechnet mit weiter steigenden Mitgliederzahlen

Neuland betrat die Abteilung, indem sie seit September 2017 Fabian Thomaschewski als FSJ-ler beschäftige. Dieser unterstütze den Verein nicht nur im Trainings-und Spielbetrieb, sondern wecke an Schulen im Unterricht die Begeisterung für den Badmintonsport.

(tei.-)