Meldeschluss am 18. Juni bei Lauf des OSC Waldniel

Leichtathletik : OSC Waldniel erwartet wieder über 1300 Starter

(off) Der 39. Dr.-Ernst-van-Aaken-Gedächtnislauf über zehn Kilometer steht am kommenden Freitag mit Start und Ziel an der Europaschule in Waldniel. Voranmeldungen sind bis Montag möglich. Aber schon jetzt ist klar, dass der OSC über 1300 Teilnehmer erwartet.

Voriges Jahr liefen 1214 Läufer durchs Ziel.

Das Programm sieht vor: 17.15 Uhr: 400 Meter Bambini mit Primax-Lauf der Kindergärten; 17.45 Uhr: 800 Meter mit Primax-Lauf der Grundschulen und ein weiterer 800-Meter-Lauf für Schüler mit Primax-Lauf der Grundschulen (3. und 4. Klasse). Um 18.20 Uhr beginnt die 3x1000-Meter-Teamstaffel. Reine Teams aus Leichtathletik-Vereinen sind hier nicht startberechtigt. Das Fünf-Kilometer-Rennen mit Schwalmtaler Teamlauf für Familien, Firmen, Schulen, Teams und Feuerwehren geht um 19 Uhr los. Auch hier sind Vereinsteams nicht zugelassen. Um 20 Uhr beginnt der Hauptlauf über zehn Kilometer. Gerade dieser Lauf schwächelte zuletzt gewaltig. Es wurden immer weniger Teilnehmer. Und die Zeiten wurde zuletzt immer schwächer. Einst startete dieser Lauf mit dem Olympiateilnehmer Paul Angenvoorth mit 31:21 Minuten. 2001 lief James Kosgei 29:40, der erste und einzige Sieger, unter 30 Minuten. Herbert Steffny, der 1984 mit Handstand als Deutscher 25-Kilometer-Meister über die Ziellinie ging, gewann dann im gleichen Jahr in 30:03 Minuten. Bei den Frauen lief die einstige niederländische Weltklasseläuferin Carl Beurskens als schnellste Frau 33:15 Minuten. Sechsmal gewann die aus Brüggen kommende Deutsche Marathonmeisterin Silke Optekamp (LG Mönchengladbach) bei den Frauen. Viermal in Folge war Achim Tholen (DJK Gillrath) siegreich. Als 2017-Sieger ließ sich aus den Reihen des OSC Waldniel Robin Borghans bei den Männern mit 36:17 Minuten feiern und Alexandra Schwartze bei den Frauen in 42:44 Minuten. Voranmeldungen bis Montag per E-Mail an reiner.bohnen@osc-lauf.de oder über die Homepage www.osc-lauf.de.

Mehr von RP ONLINE