1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Solarbad in Schwalmtal bereitet sich auf Gäste vor: Am 9. Juni öffnet es wieder

Sport in Corona-Zeiten : Solarbad in Schwalmtal bereitet sich auf Gäste vor

Das Solarbad in Schwalmtal-Waldniel öffnet am Dienstag wieder unter Corona-Bedingungen. Eine Einbahnstraße am Eingang, geregeltes Hase- und Igel-Schwimmen sowie eine Beschränkung auf 40 Gäste: Das sind einige der Corona-Regeln für Schwimmer.

Seit Mitte März ist das Solarbad an der Schulstraße 54 in Waldniel geschlossen gewesen. Am Dienstag, 9. Juni, können Schwimmer dort wieder ihre Bahnen ziehen: „Es gab zahlreiche Anfragen, wann das Solarbad wieder geöffnet wird“, sagt Dirk Lankes, Geschäftsführer des Badbetreibers Schwalmtalwerke. Eine der auffälligsten Veränderungen: „Wir haben das Schwimmbecken geteilt in Hasen- und Igel-Bahnen, für langsame und schnelle Schwimmer“, erläutert Dirk Lankes. Auch der Hubboden sei so eingestellt, dass nur Bahnen geschwommen werden können. Dies ist nur eine der Auflagen, die die Besucher ab sofort beachten müssen. Am Montag richtete das Team der Schwalmtalwerke die Schwimmstätte für den Betrieb unter Corona-Richtlinien her.

Im Eingangsbereich herrscht jetzt eine Einbahnstraßen-Regelung: „Beim Betreten und beim Verlassen des Bades müssen die Besucher einen Mund-Nasen-Schutz tragen“, erläutert Lankes. Sie tragen ihren Namen auf eine Karte ein, die sie in eine Box beim Kassenautomaten werfen. Am Automaten entrichten sie die Gebühr von drei Euro, ermäßigt sind 1,50 Euro zu zahlen. Es gibt eine Zugangsbeschränkung: „Der Kassenautomat ist so eingestellt, das nach dem 40. Besucher Schluss ist“, erläutert der Geschäftsführer. Zum Schwimmen im Solarbad stehen unterschiedliche Zeitblöcke zur Wahl.

Vom Eingangsbereich führt der Weg durch die Sammelumkleide in die Umkleidebereiche; dort ist jeweils ein Abstand von drei Spinden einzuhalten. Auch die Duschen können genutzt werden. „In den Duschräume können sich jeweils drei Menschen gleichzeitig aufhalten“, sagt Dirk Lankes. Alle übrigen Duschen seien gesperrt.

Nicht verfügbar sind die Sauna, das Kinderbecken und der Kiosk. Auch Kurse gibt es nicht. Bisher hätten Lankes zufolge Sportvereine wie die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) oder die Behindertensportgruppe zwar nach den Nutzungsmöglichkeiten gefragt, würden aber vorerst nicht kommen. Dirk Lankes ist jedenfalls froh, dass es wieder losgeht: „Wir haben die Technik nicht abgeschaltet, alle Wasserproben sind einwandfrei.“ Am Donnerstag kommt die nächste Pause mit dem Feiertag.

Öffnungszeiten Frühaufsteher: Dienstag bis Freitag von 7 bis 9.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 12.30 Uhr, Mittagszeit: Montag bis Sonntag von 14 bis 16.30 Uhr; Feierabend: Montag bis Freitag von 17.30 bis 20 Uhr.