Lokalsport: TuSpo Richrath holt Mirtic und Dresen

Lokalsport: TuSpo Richrath holt Mirtic und Dresen

Kreisligist TuSpo Richrath hat nach Abschluss der Hinrunde die aktuelle sportliche Situation seiner ersten Mannschaft analysiert. Die Analyse ergab, dass man mit den bisher erzielten Ergebnissen nicht zufrieden sein kann. Die Richrather befinden sich als Zwölfter mit 14 Punkten lediglich zwei Punkte von der Abstiegszone entfernt. Aus diesem Grund ist man zu der Entscheidung gekommen, sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Sascha Borsic und Co-Trainer Andreas Rosenkranz zu trennen.

Ab dem 4. Januar werden Rudi Mirtic sowie Jörg Dresen für die Geschicke der Mannschaft verantwortlich sein. Der Vorstand erhofft sich durch den Trainerwechsel neue Impulse. Der 41-jährige Rudi Mirtic trainierte die letzten Jahre den Post SV, den er 2016 in den Niederrheinpokal führte und dort gegen den MSV Duisburg das "Spiel des Jahres" absolvierte. Der 56-jährige Jörg Dresen ist bekannt durch seine Tätigkeiten beim damaligen Oberligisten 1. FC Union Solingen sowie durch diverse Trainertätigkeiten in Vereinen in und um Solingen.

Auch der BV Gräfrath hat einen Nachfolger für Dirk Pook gefunden. Am Flockertsholz übernimmt Ali Soysal. Auch sein Bruder Erdim, der schon unter Pook mit an Bord war, bleibt im Trainerstab. Ali Soysal war in den letzten Jahren vornehmlich beim BSC Union angestellt.

(ts-/red)