1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Trainer, Spieler und Punkte weg

Fußball : Trainer, Spieler und Punkte weg

Vor der Partie gegen den ASV Wuppertal hat Adin Muminovic seinen Rücktritt als Trainer der 1. Spvg. Wald 03 erklärt. Da auch viele seiner Spieler nicht erschienen, mussten Kicker der Reserve gestern zwei Spiele absolvieren.

Erst zehn Minuten vor dem Anpfiff der Bezirksliga-Begegnung der 1. Spvg. Solingen-Wald 03 gegen den ASV Wuppertal ging auf der Sportanlage an der Carl-Ruß-Straße die Kreisliga-Partie der 03-Reserve gegen die Britannia zu Ende. Überraschend kamen kurze Zeit später viele Spieler der Walder wieder aus der Kabine. Nicht zum Auslaufen, sondern um ihr zweites Spiel des Tages zu absolvieren – ergänzt durch nur fünf Kicker aus dem Kader der Ersten sowie in Abwesenheit von Trainer Adin Muminovic und dessen Co-Trainer Volkan Denizci.

Was war geschehen? "Ich habe heute Nacht eine SMS von Muminovic erhalten. Mit dem Inhalt, dass er nicht weitermacht", erklärte 03-Vorsitzender Semir Dzamastagic, der gestern auch als Spieler auf dem Platz stand. Erst in der Begegnung der Reserve, anschließend in der Ersten. "Ich bin maßlos enttäuscht. Trainer und Co-Trainer sind nach dieser Aktion entlassen. Mit den Spielern, die heute nicht erschienen sind, werde ich telefonieren", kündigt Dzamastagic an. Auch Muminovic äußerte sich zu seinem gestrigen Nichterscheinen: "Wir sind zurückgetreten, weil der Vorsitzende versucht hat, sich in die sportlichen Angelegenheiten einzumischen. Daraus haben wir für uns die Konsequenzen gezogen."

  • Fußball : ASV-Reserve feiert in Viersen ein Schützenfest
  • Fußball : ASV-Reserve setzt sich im Stadtderby durch
  • Lokalsport : Üyümaz verhindert den Walder Fehlstart

Kürzungen der Gelder

Dass die Mannschaft ihr Geld für Oktober derzeit nur in Raten erhält, im November und Dezember sogar umsonst hätte spielen müssen, sei nicht ausschlaggebend für die jetzige Entwicklung gewesen. "Geld spielt dabei wirklich keine Rolle. Die Mannschaft hätte die beiden Monate umsonst gespielt", sagte Muminovic. Die Kürzung der Aufwandsentschädigungen ist laut Dzamastagic nötig, "weil einige Sponsoren abgesprungen sind".

Muminovic und Denizci bekleiden im Walder Verein aber auch Ämter im Vorstand. "Wir werden zudem als Vorstandsmitglieder zurücktreten", kündigte der Trainer diesen Schritt für den heutigen Montag an.

Doch wie wird es bei den Waldern nun weitergehen? "Der Aufstieg ist ab sofort kein Thema mehr", erklärte Dzamastagic. "Eine Mannschaft bekomme ich für die letzten beiden Partien vor der Winterpause aber zusammen."

Im Spiel gegen den ASV Wuppertal verkaufte sich die Walder Improvisationstruppe in der ersten Halbzeit sehr gut. Fitim Cakolli hatte die Gastgeber bereits in der 3. Minute mit einem Freistoß aus 40 Metern in Führung gebracht. Beim 2:1 (13.) durch Blerton Balaj sah ASV-Keeper Frank Jakobi erneut nicht gut aus. Nach einer Stunde gingen den Waldern dann aber die Kräfte aus. Wuppertal hatte nun leichtes Spiel und im siebenfachen Torschützen Jose-Ramon Bacale einen Vollstrecker. Der letzte ASV-Treffer resultierte aus einem Eigentor.

(RP)