1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fußball: Wer überwintert oben?

Fußball : Wer überwintert oben?

Der BV Gräfrath steht da, wo die 1. Spvg. Wald 03 hin möchte. An der Spitze der Fußball-Bezirksliga bleibt der BV Gräfrath am Sonntag nur mit einem Sieg bei Ayyildiz Remscheid. Die Walder treten gegen den ASV Wuppertal an.

Stark ist der ASV Wuppertal eingeschätzt worden. Einige Fußballer wechselten vom letztjährigen Fast-Aufsteiger TSV Ronsdorf zum Bezirksliga-Konkurrenten. Dazu sicherte sich der ASV die Dienste einiger ehemaliger Spieler von Union Solingen — wie Adnan Gashi oder Stephan Heller. Den Ansprüchen ist die Mannschaft bisher nicht gerecht geworden. Derzeit liegen die Wuppertaler auf dem neunten Tabellenrang — allerdings haben sie zwei Spiele weniger als der Großteil der Konkurrenz absolviert. Zuletzt verlor der ASV beim BSC Aufderhöhe.

Wenn die Mannschaft aus der Nachbarstadt beim Aufstieg noch ein Wort mitsprechen möchte, gerät ein Sieg bei der 1. Spvg. Wald 03 am Sonntag fast zur Pflicht. Die Solinger haben jedoch ebenfalls Ambitionen nach oben und stehen lediglich nicht an der Tabellenspitze, weil sie sich im vergangenen Monat einen Durchhänger erlaubt haben. Drei nicht gewonnene Spiele in den letzten vier Partien ließen auch Trainer Adin Muminovic hadern. Die Stimmung ist inzwischen wieder besser. Ein 1:0-Derbyerfolg gegen den Sportring Höhscheid/Widdert ließ die Solinger entspannt in die zweiwöchige Pause gehen. Jetzt soll ein Sieg gegen den ASV Wuppertal her.

  • Lokalsport : Ayyildiz und Herbeck im Pokal-Viertelfinale
  • Lokalsport : TuS-Volleyballerinnen verlieren gegen Ronsdorf
  • Fußball : ASV Süchteln hat gute Erinnerungen an Remscheid

Namhafte Spieler

"Das wird mit Sicherheit eine sehr interessante Begegnung", meint Adin Muminovic. "Wir treffen auf viele namhafte Spieler, die ich noch aus meiner Oberligazeit kenne." Um den Rückstand in der Tabelle macht sich der Trainer noch keine Sorgen. "Wir müssen nur konstanter werden, dann wird es uns auch gelingen, die Punkte aufzuholen." Personell kann Muminovic fast aus dem Vollen schöpfen. Eldan Zijadic fällt nach wie vor mit Muskelfaserriss aus, der Rest ist fit. "Die letzten Trainingseinheiten werden zeigen, wer auf dem Platz stehen wird", sagt der Coach, der auch plant, der Zweiten Mannschaft den einen oder anderen Spieler zur Verfügung zu stellen.

Bessere Karten als die Walder, an der Spitze zu überwintern, hat der BV Gräfrath. Die Mannschaft von Trainer Horst Schulten steht bei einem mehr absolvierten Spiel als Verfolger TSV Ronsdorf ganz oben. Bei Ayyildiz Remscheid visiert die Mannschaft die Verteidigung des ersten Platzes an. "Ich habe Ayyildiz bei der TG Hilgen beobachtet", sagt Horst Schulten. "Die Mannschaft ist flink auf den Füßen und verfügt über ein paar starke Einzelspieler." Natürlich hat der Trainer auch das eine oder andere Defizit gesehen. "Wir wissen jetzt, wo wir ansetzen müssen", meint Schulten, der Details freilich nicht verraten wollte.

Die Gräfrather Aufstellung wird sich voraussichtlich kaum verändern. "Das schlechte Wetter könnte zu krankheitsbedingten Ausfällen führen, aber das ist noch nicht abzusehen", sagt der Coach. Wer im Tor steht, ist noch offen. Florian Brückmann hat nach seiner Verletzung wieder trainiert, wirkt aber noch nicht wieder hundertprozentig fit. Sollte er nochmals ausfallen würde André Vogel erneut zwischen die Pfosten rücken.

(RP)