1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Bergischer Hc: Der BHC erlebt einen Start-Ziel-Sieg

Bergischer Hc : Der BHC erlebt einen Start-Ziel-Sieg

7. Minute Moritz Preuss wird mit einer Zeitstrafe vom Feld geschickt, wodurch Pascal Hens zum ersten Feldtor für die Hamburger zum 2:5 kommt. Bis dahin hätte die Partie nicht besser laufen können für den Bergischen HC. Björgvin Gustavsson begann mit einer Parade, die Christian Hoße auf der anderen Seite zum 1:0 nutzte. Kentin Mahés Siebenmeter folgten vier Treffer durch Kristian Nippes, Max Weiß und Fabian Gutbrod (2). Der Kurs Richtung Klassenerhalt ist eingeschlagen.

7. Minute Moritz Preuss wird mit einer Zeitstrafe vom Feld geschickt, wodurch Pascal Hens zum ersten Feldtor für die Hamburger zum 2:5 kommt. Bis dahin hätte die Partie nicht besser laufen können für den Bergischen HC. Björgvin Gustavsson begann mit einer Parade, die Christian Hoße auf der anderen Seite zum 1:0 nutzte. Kentin Mahés Siebenmeter folgten vier Treffer durch Kristian Nippes, Max Weiß und Fabian Gutbrod (2). Der Kurs Richtung Klassenerhalt ist eingeschlagen.

26. Minute In der ersten Hälfte spielen die Hausherren den HSV an die Wand. Das liegt neben Gustavsson vor allem an der eigenen Chancenausbeute. Gegen Max-Henri Herrmann treffen die Löwen aus allen Lagen. Und HSV-Coach Jens Häusler hat keine Chance zu reagieren, weil die Norddeutschen keinen weiteren Torhüter mitgebracht haben. Etat-Keeper Johannes Bitter kann überraschend nicht spielen. Max Weiß' 16:9 schraubt das Ergebnis auf eine Höhe, in der die Löwen sogar auf den höchsten Saisonsieg überhaupt spekulieren dürfen.

30. Minute Zur Halbzeit steht ein 19:12, und die 3079 Zuschauer in der ausverkauften Wuppertaler Unihalle sind begeistert. Einzig der THW Kiel muss gegen GWD Minden mitspielen. Zur Pause führt der amtierende Deutsche Meister mit 12:9.

  • Bergischer Hc : "Schön, dass wir das zu Hause feiern können"
  • Jubel bei Franziska Preuß (Archiv).
    Biathlon-Telegramm : Denise Herrmann enttäuscht – Herren-Staffel überraschend auf Podest
  • Tim Brazda (vorne) erzielte den Endstand
    Eishockey, Regionalliga : Wolter und Brazda erlösen die Aliens in Dortmund spät

38. Minute Preuss empfängt einen Zuckerpass von Viktor Szilágyi und bringt den Ball trotz arger Bedrängnis mit einem Rückhand-Wurf im Netz unter. Der Kreisläufer wird offensiv gerade warm, als er seine dritte Zeitstrafe bekommt und deshalb vorzeitig vom Feld muss.

41. Minute Mahé bringt den HSV auf 20:25 heran. Es ist die einzige kleine kritische Phase, die die Löwen überhaupt überstehen müssen. Vorne gerät die Truppe häufig ins Zeitspiel, hat dann aber das Glück, oft doch noch erfolgreich abschließen zu können. Auch deshalb wird es nie mehr ernsthaft gefährlich.

45. Minute Mahé geht Szilágyi etwas zu aggressiv an. Während der BHC-Kapitän mit Schmerzen auf dem Boden liegt, kommt Sebastian Hinze mit einem eindrucksvoll entschlossenen Gesichtsausdruck aufs Feld und richtet ein paar Worte an Mahé und die Unparteiischen, die eine Hinausstellung verhängen. In der folgenden Überzahl will Szilágyi abspielen, findet aber keine Station und zieht völlig ansatzlos aus dem Stand unter "Bedrängnis" von Alexander Feld selbst ab. Dass dieser Treffer dem Österreicher eine besondere Genugtuung ist, ist seiner Reaktion deutlich zu entnehmen.

49. Minute Nippes trifft zum 31:23 - dass die Partie endgültig entschieden ist, wissen alle in der Unihalle. Spannend ist es aber in Kiel. GWD Minden kämpft und könnte dem Klassenerhalt des BHC einen Strich durch die Rechnung machen.

57. Minute In Kiel endet das Spiel hauchdünn mit 24:23 für die Hausherren. Damit ist es besiegelt. Der BHC bleibt erstklassig. In den letzten Minuten gönnt Hinze dem A-Jugendlichen Brian Gipperich seine ersten Minuten in der Bundesliga. Szilágyi setzt den dynamischen Handballer toll in Szene, doch er wirft die Kugel neben das Tor. Es wäre die Krönung eines ohnehin perfekten Spieltages gewesen.

(trd)