1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Brückensperrung: Das müssen Pendler wissen

Solingen : Brückensperrung: Das müssen Pendler wissen

Ab nächstem Montag ist die Müngstener Brücke für rund sieben Monate dicht. Der Grund: Die Bahn setzt ihre Sanierungsarbeiten fort. Die Morgenpost zeigt, welche Veränderungen auf Reisende warten.

Der Countdown läuft. Heute in einer Woche wird die Müngstener Brücke erneut gesperrt. Die Bahn beginnt dann die zweite Phase der Sanierung. Insgesamt werden bis zum Abschluss der Instandsetzung im Jahr 2016 rund 30 Millionen Euro investiert. So ist bei den jetzt beginnenden Arbeiten vorgesehen, die Lager der Eisenkonstruktion auszutauschen sowie den Aufbau der Müngstener Brücke komplett zu erneuern.

Für Pendler, die täglich mit der RB 47 fahren, ist das eigentlich eine gute Nachricht. Denn mit der Renovierung wird der Stahlkoloss für Jahrzehnte verkehrstechnisch abgesichert. Doch bevor es so weit ist, müssen sich die Bahnkunden einmal mehr auf Unannehmlichkeiten einstellen. Zwar vergab die Bahn den Schienenersatzverkehr diesmal zumindest teilweise wieder an ein ortskundiges Unternehmen. "Neben einer Firma aus dem Ruhrgebiet erhielt Wiedenhoff-Reisen aus Solingen den Zuschlag", sagte jetzt ein Bahnsprecher. Trotzdem müssen die Reisenden bis 4. November mehr Zeit mitbringen.

Brauchen die Busse des Schienenersatzverkehrs länger als der "Müngstener"? Ja. Die Pendler müssen — je nach Tageszeit — zwischen 15 und 30 Minuten mehr Zeit einkalkulieren. Die Bahn begründet dies unter anderem damit, dass die Busse langsamer vorankommen und eine kilometermäßig längere Strecke zurücklegen.

In welchem Takt fahren die Ersatzbusse? In normalen Zeiten verkehren die Busse im 20-Minuten-Takt, zur Rushhour alle zehn Minuten und an den Wochenenden zweimal pro Stunde. Die Fahrpläne stehen im Netz unter www.bahn.de.

Zwischen welchen Bahnhöfen wird der Zugverkehr vom 1. April an unterbrochen? Zunächst fahren keine Bahnen zwischen den Stationen Remscheid Hauptbahnhof und Solingen-Mitte. In den Sommerferien ist dann darüber hinaus auch der Teilabschnitt bis Solingen Hauptbahnhof dicht. Diese zusätzliche Sperrung dauert vom 22. Juli bis zum 11. August.

Welche Bahnhöfe sind zu? Durchgängig bis 4. November geschlossen sind die Stationen Solingen-Schaberg und Remscheid-Güldenwerth. In der Zeit der erweiterten Sperrung werden auch die Bahnhöfe Solingen-Mitte sowie Solingen-Grünewald nicht mehr vom "Müngstener" angefahren.

Wo fahren die Busse an den zwischenzeitlichen Endbahnhöfen Solingen Mitte und Remscheid Hauptbahnhof ab? In Solingen-Mitte warten die Busse im Bereich des Bussteiges 3. Am Remscheider Hauptbahnhof wird wiederum am Bussteig C umgestiegen. Während der größeren Sperrung im Sommer halten die Ersatzbusse an der Bushaltestelle Grünewald direkt am Bahnhaltepunkt sowie am Solinger Hauptbahnhof in Ohligs im Bereich des Bussteigs 1 A.

Wo können Pendler, die normalerweise in Schaberg und Güldenwerth zusteigen, die Busse erreichen? In Schaberg dient die Haltestelle Schule Krahenhöhe als Ersatz. Und in Güldenwerth ist es die Haltestelle Solinger Straße (Bussteig A Richtung Remscheid Hauptbahnhof, Bussteig C nach Solingen), die als Ersatzhaltepunkt fungiert.

Ist es nicht möglich, Schaberg und Güldenwerth direkt mit den Bussen anzufahren? In Schaberg geht dies nicht, da die Straßen zum Bahnhof zu eng sind. Bei einem Ortstermin von Bahn und Stadt Solingen soll in dieser Woche aber noch einmal geprüft werden, ob ei ne zweite Bushaltestelle möglich ist. Nach Güldenwerth können die Busse nicht fahren, da der Zeitverlust laut Bahn sonst zu groß wäre.

Ist der Anschluss zur S 1 am Solinger Hauptbahnhof sichergestellt? Der Anschluss zu der S-Bahn Richtung Düsseldorf ist laut Bahn auch während der Sperrung gewährleistet.

Gibt es eine Direktverbindung von Remscheid nach Düsseldorf? Montags bis freitags wird zur Hauptverkehrszeit ein zusätzlicher Zug angeboten, der morgens von Remscheid Hauptbahnhof und Lennep über Oberbarmen zum Düsseldorfer Hauptbahnhof und nachmittags die Strecke zurückfährt. Die Fahrzeit entspricht den normalen Fahrten über die Müngstener Brücke.

(RP)