50. Solinger Zöppkesmarkt startet am 7. September

Countdown zum Zöppkesmarkt läuft: Zöppkesmarkt-Verein blickt zum Jubiläum in die Zukunft

Die Zöppkesmarkt-Macher fühlen sich gut gerüstet für die Zukunft. Im September werden zum Volksfest wieder zehntausende Besucher in der Solinger City erwartet.

Die Vorbereitungen gehen in ihre heiße Phase. Noch knapp zwei Monate, dann wird sich die Solinger Innenstadt wieder in einen überdimensionalen Trödelmarkt verwandeln. Am 7. September startet die 50. Auflage des Zöppkesmarktes. Wobei zum Jubiläum des Festes in der City erneut Zehntausende erwartet werden.

Damit auch diesmal alles reibungslos abläuft, haben die Verantwortlichen des Vereins zur Förderung des traditionellen Solinger Brauchtums die Organisation zuletzt technisch auf den neuesten Stand gebracht. „Wir haben auf netzwerkbasierte IT-Lösungen umgestellt“, sagte der neue Schriftführer des Vereins, Hans-Georg Wenke, am Freitag.

  • Solingen : Zöppkesmarkt-Plakat mit Originalen

Und auch sonst stehen die Zeichen bei den Zöppkesmarkt-Machern auf Aufbruch. So rückt – neben der Ausrichtung des Volksfestes – mehr und mehr die Unterstützung anderer Organisatoren bei der Durchführung von deren Veranstaltungen in den Fokus. Damit kleinere Feste wie etwa Weihnachtsmärkte – trotz gestiegener Sicherheitsauflagen – weiter durchgeführt werden können, bietet der Brauchtums-Verein inzwischen eine ganze Reihe von Dienstleistungen an. Vom Wissen über Vorschriften übers Personal bis zur Ausrüstung in Sachen Funk, Schläuche, Kabel, Lautsprecher: Der Verein hält das Equipment etwa im „FeierMobil“ zu „moderaten Preisen“ vor. Dabei sieht sich der Verein, der den Zöppkesmarkt seit 2013 organisiert und 2018 den Zuschlag für fünf weitere Jahre erhalten hat, nicht als Konkurrenz zu professionellen Ausrüstern.

Das Team des Vereins steht jedenfalls für die kommende Zeit. Bei der Jahreshauptversammlung wurden der Vorsitzende und Leiter des geschäftsführenden Vorstandes, Falk Dornseifer, und dessen Stellvertreter, Oberbürgermeister Tim Kurzbach, einstimmig wiedergewählt. Kassiererin ist fortan Gerlinde Steingrüber, die wie Hans-Georg Wenke bisher Beisitzer war. Beisitzer sind weiter Gerd Brems sowie Rudolf Jacobs (beide auch Geschäftsführer der Wirtschaftstochter, die den Markt durchführt) und Gloria Göllmann sowie Rolf Steingrüber.