Alpen: Schultoilette soll behindertengerecht werden

Alpen : Höhenverstellbare Toiletten für die Grundschule geplant

Der barrierefreie Ausbau der Grundschule soll weitergehen. Als nächstes stehen die Toiletten auf dem Investitionsplan.

(bp) Die Fortsetzung des barrierefreien Ausbaus der Grundschule Zum Wald in Alpen steht weiter auf der politischen Agenda. Wie Walter Adams, Fachbereichsleiter Bauen, jetzt im Bauausschuss ausgeführt hat, soll nach dem Bau der Rampe vor einem Jahr nun auch die Toilettenanlage behindertengerecht ausgebaut werden. Dabei, so schlägt Adams vor, verfolge er einen Vorschlag, der auf den scheidenen Behindertenbeauftragten Karl-Heinz Kohl zurückgehe. Der hatte angekündigt, zum Jahresende sein Ehrenamt aufzugeben.

Kohl habe angeregt, höhenverstellbare Waschbecken und Toiletten einzubauen, um sie auch für Rollstuhlfahrer unterschiedlicher Größe problemlos nutzbar zu machen. Die Mehrkosten bezifferte Adams auf etwa 5000 Euro. Zu den Gesamtkosten könne er noch keine Aussage machen, so der Cheftechniker weiter. Er habe noch keine Kalkulation vorliegen.

Die Maßnahme müsse ohnehin aus dem Topf finanziert werden, der im kommenden Haushalt für Schulbaumaßnahmen zur Verfügung stehe. Daraus soll auch der Aufzug für die Sekundarschule bezahlt werden. Den Haushaltsplanentwurf bringt Kämmerin Andrea Wessels in der letzten Sitzung des Rates in diesem Jahr ein.

Walter Adams erteilte bereits jetzt dem Vorschlag eine Abfuhr, die Grundschultoilette auch für Besucher des nahen Friedhofs offenzuhalten. Die Sorge vor Vandalismusschäden stehe dagegen, zumal eine technische oder personelle Überwachung nicht vorhanden sei. „Wir müssten uns für den Friedhof eine gesonderte Lösung überlegen“, so der Fachbereichsleiter.

Mehr von RP ONLINE