Rhein-Kreis Neuss: "Zwilling" wächst weiter mit Küchenprogramm

Rhein-Kreis Neuss: "Zwilling" wächst weiter mit Küchenprogramm

Der zur Werhahn-Gruppe gehörende Geschäftsbereich "Zwilling Küche" hat 2017 einen Umsatz von 697 Millionen Euro erzielt und ist im Kerngeschäft währungsbereinigt um fünf Prozent gewachsen.

Zum Wachstum trug insbesondere Nordamerika bei. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Der Geschäftsbereich "Zwilling Küche" setzt damit seinen Erfolgskurs im In- und Ausland fort. Erich Schiffers, Vorstandssprecher der Zwilling J. A. Henckels AG, betonte anlässlich der Konsumgütermesse Ambiente: "Der Geschäftsbereich ist innerhalb der letzten vier Jahre um 69 Prozent gewachsen. Wir profitieren weiterhin von der Digitalisierung und Multi-Channel-Lösungen in Vertrieb & Marketing."

Die Kunden setzen dabei nicht nur auf die weltweit mehr als 350 Zwilling-Shops, sondern suchen die Produkte laut Schiffers "zunehmend auch bei unseren Online-Handelspartnern und in den sozialen Medien". Der US-amerikanische und der kanadische Markt zählten 2017 mit einem Plus von acht Prozent zu den wachstumsstarken Märkten, übertroffen nur von Japan und Deutschland (jeweils plus 13 Prozent). In China wuchs das Geschäft im mittleren einstelligen Bereich, wobei die allgemeine Schwäche von Warenhäusern durch Erfolge in neuen Vertriebskanälen mehr als ausgeglichen wurde.

  • Langenfeld : Zwilling bietet kulinarische Reise

Sehr zufriedenstellend sei die Entwicklung der Marke Ballarini, die seit 2015 zur Zwilling-Gruppe gehört. Der italienische Pfannenspezialist hat sich mit einem Umsatzplus von mehr als 30 Prozent auf 73 Millionen Euro sehr gut entwickelt. Die Marken Staub, Miyabi und Demeyere erfreuen sich auch wegen des Bezugs zu ihrem Herkunftsland großer Beliebtheit.

Für das laufende Geschäftsjahr ist ein weiterer Ausbau der eigenen Flächen auf mehr als 500 Shops und Shop-in-Shop-Lösungen weltweit vorgesehen. Im Rahmen der Multi-Channel-Strategie wird dies flankiert von einem weiteren Ausbau der Online- und Social-Media-Aktivitäten. Was mit einer Kooperation zwischen Staub und dem kürzlich verstorbenen "Koch des Jahrhunderts" Paul Bocuse begann, ist zu einem weltweiten Programm geworden. Ob Sterne-Restaurants, Brasserien, stylische Foodtrucks oder Kochschulen: Zwilling arbeitet intensiv mit kulinarischen Markenbotschaftern zusammen. Allein in Deutschland gibt es mehr als 50 intensive Kooperationen dieser Art.

(NGZ)