Landsmannschaft: Pommern feiern in der Kreuzkirche

Landsmannschaft: Pommern feiern in der Kreuzkirche

Zur Adventsfeier traf sich die Pommersche Landsmannschaft, Kreisgruppe Neuss, jetzt mit Freunden und Bekannten im Gemeindesaal der Kreuzkirche. Der Vorsitzende Manfred Duisberg begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste, darunter Vertreter der einzelnen ostdeutschen Landsmannschaften sowie Pfarrer Sebastian Appelfeller, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und den CDU-Landtagsabgeordneten Jörg Geerlings. Bei Kaffee und Kuchen, von den pommerschen Frauen gestiftet, widmete sich die Gesellschaft dem Austausch von Neuigkeiten.

Zur Adventsfeier traf sich die Pommersche Landsmannschaft, Kreisgruppe Neuss, jetzt mit Freunden und Bekannten im Gemeindesaal der Kreuzkirche. Der Vorsitzende Manfred Duisberg begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste, darunter Vertreter der einzelnen ostdeutschen Landsmannschaften sowie Pfarrer Sebastian Appelfeller, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und den CDU-Landtagsabgeordneten Jörg Geerlings. Bei Kaffee und Kuchen, von den pommerschen Frauen gestiftet, widmete sich die Gesellschaft dem Austausch von Neuigkeiten.

Zwischendurch wurden weihnachtliche Lieder gesungen. Weihnachtliche Stimmung kam auch durch verschiedene Vorträge auf: Klaus Fleischmann sprach über die Weihnachtsbräuche im deutschen Pommern vor 1945 , Gudrun Fluck las die Geschichte der Entdeckung der Christrosen in Pommern, Karin Kilb die Geschichte: "Der kleinste Engel", Inge Trapp "Unser Heiligabendwunder 1945", Herbert Boje "Die zwei Kerzen" und zwei anwesende Kinder zwei kurze Texte.

(NGZ)