"das Ist Grevenbroich": Großer Andrang beim Netzwerken im Glühweinzelt

"das Ist Grevenbroich": Großer Andrang beim Netzwerken im Glühweinzelt

Obwohl die Stadt versehentlich für den 2. Dezember 2016 eingeladen hatte, kamen erstaunlich viele Gäste zur neuesten Auflage des Netzwerktreffs "Das ist Grevenbroich" ins Glühwein-Zelt auf dem Weihnachtsmarkt: "Mit 190 Anmeldungen ist die höchste Zahl aller bisherigen 45 Treffen verzeichnet worden", sagte Klaus Krützen. Dabei warf er die nicht ganz ernst gemeinte Frage auf, ob dieses Interesse auf den Glühwein oder den neuen Bürgermeister zurückzuführen sei.

Obwohl die Stadt versehentlich für den 2. Dezember 2016 eingeladen hatte, kamen erstaunlich viele Gäste zur neuesten Auflage des Netzwerktreffs "Das ist Grevenbroich" ins Glühwein-Zelt auf dem Weihnachtsmarkt: "Mit 190 Anmeldungen ist die höchste Zahl aller bisherigen 45 Treffen verzeichnet worden", sagte Klaus Krützen. Dabei warf er die nicht ganz ernst gemeinte Frage auf, ob dieses Interesse auf den Glühwein oder den neuen Bürgermeister zurückzuführen sei.

"Rootsqueen" Birgit Pydde und Gartenbauer Alexander Fonken. Foto: Berns, Lothar (lber)

Krützen kündigte für 2016 weitere Netzwerktreffen mit leicht verändertem Konzept an. Daniela Jung, Filialleiterin der Volksbank Düsseldorf-Neuss in Grevenbroich, begleitete als Sponsorin das bereits sechste Weihnachts-Netzwerk in Folge. Und Weihnachtsmarkt-Betreiber Norbert Lupp hatte als Geschenk für jeden Gast die neue Sammeltasse des Werberings mit der Grevenbroich-Skyline dabei.

Mit Grevenbroich-Tasse: Sandra Weuffen (r.) und Carina Lucas. Foto: Berns, Lothar (lber)
(NGZ)