1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Karo Tzokov kehrt ins Team der Tigers zurück

Lokalsport : Karo Tzokov kehrt ins Team der Tigers zurück

Die 17-Jährige läuft sieben Monate nach ihrem Kreuzbandriss heute gegen Grünberg für den Basketball-Zweitligisten auf. Neues US-Girl da.

Für die eine ist die Saison bereits vorbei, für die andere fängt sie gerade erst so richtig an: Während die vor Weihnachten an der lädierten Schulter operierte US-Amerikanerin Kita Waller nun doch komplett raus ist, bestreitet Karo Tzokov volle sieben Monate nach ihrem bei einer Länderspielreise mit der deutschen U18-Nationalmannschaft erlittenen Kreuzbandriss ihr erstes Ligaspiel seit dem Play-off-Aus gegen Wolfenbüttel Ende März. Das gestern Abend in Düsseldorf gelandete neue US-Girl Deanna Weaver wird dagegen heute (17.30 Uhr, Sporthalle an der Bergheimer Straße) im Duell mit den Bender Baskets Grünberg noch nicht zum Einsatz kommen.

Obwohl Karo Tzokov auf dem Parkett nichts für die Tigers tun konnte, gehörte sie in den vergangenen Monaten fest zur Mannschaft. Das war Trainerin Janina Pils ganz wichtig. Dass der Jugend-Nationalspielerin, die bereits seit gut einem Monat voll im Training steht, gestern von ihrem Doc das Okay für das Comeback bekommen hat, freut ihre Trainerin auch persönlich. "Denn sie ist zielstrebig und gerade durch die Verletzung gegangen. Sie ist echt ein gutes Mädchen." Derweil liegen auch hinter Janina Pils harte Tagen mit langen Nächten. Ihr kam nämlich die durchaus diffizile Aufgabe zu, sich mitten in der Saison nach einer Nachfolgerin für Kita Waller umsehen zu müssen. Für den Job, der die Perfektionistin vor einem Spieljahr vier bis sechs Wochen beschäftigt, blieben ihr nun lediglich ein paar Tage. Am Ende entschied sie sich für Deanna Weaver, die in "2X Inc." von der gleichen Agentur vertreten wird wie die bereits in Neuss tätige Dara Taylor.

Die 24 Jahre Absolventin des Boise State College im US-Bundesstaat Idaho spielte bis zum Sommer für die Mackay Meteorettes im australischen Queensland. Bis Herbst 2015 war die 1,81 Meter große Kalifornierin im finnischen Oberhaus für Espoo Basket im Einsatz und legte dort im Schnitt mit einer Wurfquote von 49,4 Prozent 15,7 Punkte, 8,9 Rebounds, 2,2 Assists und 1,5 Ballgewinne auf. Die Stelle bei den Tigers bekam sie aufgrund ihrer Fähigkeiten in der Defensive und ihres einnehmendes Wesens. In einem Telefonat lernte ihre zukünftige Trainerin einen "super ehrgeizigen, aber auch zurückhaltenden" Profi kennen. "Klar, sie ist sehr athletisch, spielt intelligent, hat gute Füße und ist eine sehr gute Werferin, also rundum eine sehr gute Spielerin. Aber genauso wichtig ist, dass wir sie schnell in unser Teamgefüge integrieren können. Und da habe ich bei ihr ein einfach gutes Gefühl."

Ihren Einstand wird Weaver indes erst am 28. Januar im Heimspiel gegen den Osnabrücker TB geben. Zum einen möchte Janina Pils ihrer neuen Arbeitskraft den Stress ersparen, mit Teamkolleginnen aufzulaufen, die sie noch gar nicht kennt. "Das wäre ihr gegenüber ausgesprochen unfair." Zum anderen hatten ihre Mädels am vergangenen Samstag beim Kantersieg über Krofdorf (85:59) gezeigt, dass es auch mal mit nur einem US-Profi geht. Pils: "Sie haben als Team sehr gut gespielt und mir damit ein gutes Gefühl gegeben."

Trotzdem hat sie mit größter Erleichterung vernommen, dass sich neben Karo Tzokov auch die erfahrenen Julia Kleen (Magen-Darm-Erkrankung) und Anne Storck (Mandelentzündung) fit zurückgemeldet haben. Sie hatten gegen Krofdorf allesamt gefehlt. Für die Neusser Trainerin steht fest: "Wenn wir die Leistung aus dieser Partie wiederholen können, bin ich guter Dinge."

(NGZ)