Korschenbroich: Autorin aus Leidenschaft

Korschenbroich: Autorin aus Leidenschaft

Sie ist fit, strahlt und sprüht vor Ideen. Die Glehner Buchautorin und Mundartdichterin Marianne Förster feiert im Sommer mit ihrem Eigenverlag Silberjubiläum. Eine Feier soll's aber erst geben, wenn ihr neues Buch fertig ist.

Auch wenn Marianne Förster längst schon das Rentenalter erreicht hat, denkt die quirlige Glehnerin noch lange nicht an Rückzug. "Ich muss schreiben", bricht es aus ihr heraus. Und so nimmt die Themenliste mit den angeschriebenen Ideen auch kein Ende. Für dieses Jahr hat die Glehner Buchautorin und Mundartdichterin gleich mehrere Projekte fest im Blick.

Auch wenn die sommerlichen Temperaturen ihr manches Mal die Schweißperlen auf die Stirn treiben, schreibt sie an einem Weihnachtsbuch. "Handlich und klein soll es sein." In diesem Werk will sie den Leser mit Altem und Neuem überraschen. Ihre gefühlvollen Weihnachts- und Neujahrsgedichte sollen in dem Band ebenso Platz finden, wie heitere und besinnliche Kurzgeschichten zum Advent.

Parallel dazu arbeitet die Glehnerin an einer weiteren Veröffentlichung. In diesem Buch geben "sympathische Schlitzohren" den Ton an. Mehr will sie noch nicht verraten: "Das ist noch zu früh, etwas Spannung muss sein."

  • Korschenbroich : Marianne Förster auf Frankfurter Buchmesse

Seit 25 Jahren bringt Marianne Förster nun ihre Gedanken und Erlebnisse zu Papier. Sie hat den kleinen Frosch "Tatü" und die "Ziegen von Willerkulia" zum Leben erweckt, schreibt Kurzgeschichten, Mundartschwänke und begeistert ihre Fans regelmäßig bei Lesungen. Kunst- und exklusive Grußkarten aus der Ideenschmiede Förster sind auch nach 20 Jahren noch der Renner. Sie sind über die Firma Horn bundesweit, in der Schweiz und in Österreich erhältlich. "Und dabei begann alles mit einem Werbetext für ein Neusser Möbelhaus", erinnert sie sich bei einem Kaffee an den preisgekrönten Vierzeiler, der ihr Leben grundlegend veränderte. Die gelernte Kauffrau gründete einen Eigenverlag. "Ich wollte mein Ding machen und mich nicht am Geschmack anderer Verleger orientieren müssen." Mut und Eigensinn bestimmen seither ihren Weg, Fleiß und Kreativität ihren Erfolg. Ganz aktuell ist ihr von Frauenverbänden und Vereinen angefragter Vortrag: "Bring' dich selbst nach oben". Das ist keine graue Theorie, auch kein Ratgeber: das ist ein Streifzug durch ihr Leben — mit Höhen und Tiefen. Da Marianne Förster eine bekennende Optimistin ist, versteht sie es, Menschen froh zu machen. Sie hat eine besondere Gabe, Texte vorzutragen, zu begeistern, aber auch mit Denkanstößen Nachdenklichkeit zu wecken.

Besonders liegt ihr die Mundart am Herzen. Ihr Mundart-Buch "Freud jeht vür e' nöi Hemb" wurde 1500 Mal von Glehner Bürgern gekauft. Über eine Neuauflage denkt sie nach. Aktuell sammelt Marianne Förster Anekdoten aus dem Ort: "Die Geschichten bleiben nur lebendig, wenn man darüber berichtet." Und das tut sie — klappt ihr Laptop auf und stellt eine neue Fassung auf ihre Homepage.

(NGZ)