1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid
  4. Bergischer Sport

Lokalsport: RTV steigt ab, Trainer Schart geht

Lokalsport : RTV steigt ab, Trainer Schart geht

Volleyball: Lennep entscheidet das Bezirksliga-Derby gegen RTV II klar für sich.

Landesliga: Remscheider TV - VV Humann Essen III 0:3 (17:25, 18:25, 22:25) - Gegen den Tabellenvierten aus Essen kam der RTV anfangs überhaupt nicht ins Spiel und lag schnell mit 6:17 zurück, weil vor allem Annahme und Feldabwehr kaum einmal so gelangen, dass die eigenen Angreiferinnen vernünftig in "Schussposition" gebracht werden konnten. Nachdem auch der zweite Satz verloren gegangen war, stellte Trainer Michael Schart die Mannschaft um und überraschte damit den Gegner. Bis zum 18:17 lag der RTV im dritten Satz ständig vorne konnte aber den Sack nicht zumachen. Nach der 0:3-Niederlage ist die Situation endgültig klar: Der RTV wird in der kommenden Saison wieder in der Bezirksliga spielen. Ein Problem ist, dass Trainer Michael Schart dann nicht mehr weitermachen kann, da es ihn beruflich in die Nähe von Ulm verschlägt.

Bezirksliga: Remscheider TV II -Frauen - SG Altstadt Lennep 0:3 (8:25, 17:25, 17:25) - Schnell stellte sich in dem Nachbarschaftsduell heraus, dass der RTV an diesem Tag nicht das Zeug dazu hatte, dem Tabellenvierten aus Lennep wirklich Paroli bieten zu können. Bereits nach dem 0:7-Beginn zum Spielbeginn hatten die Lenneperinnen den RTV-Frauen alle Illusionen geraubt. Auch in der Folge spielte die SG einfach druckvoller. Beim RTV indessen fehlte es an der technischen Sicherheit und der Abstimmung zwischen den einzelnen Spielerinnen.

  • Maurice Nawrath hinten) erzielte das frühe
    Fußball, Bezirksliga : SFB-Reserve stoppt ihren Negativlauf im Nachholspiel
  • Breel Embolo feiert mit den Teamkollegen
    Von Bremen über Bern bis zu den Bayern : Diese Leistungen im Borussia-Park waren für unsere Reporter die besten
  • Josip Stanisic vom FC Bayern München,
    Stanisic folgt Süle : Neuer Corona-Fall beim FC Bayern

Bezirksklasse: Remscheider TV III - Solingen Volleys II 0:3 (17:25, 4:25, 17:25) - Trainer Dirk Paulenz war wirklich nicht zu beneiden. Gleich acht Spielerinnen fehlten ihm dieses Mal. Wenn nicht drei Mädels der U16 eingesprungen wären, dann hätte man gar nicht antreten können. Der Nachwuchs machte seine seine Sache gut und zeigte, dass einiges Potenzial vorhanden ist.

(miz)