Lokalsport: Füchse erkämpfen sich "überlebenswichtigen" Sieg

Lokalsport : Füchse erkämpfen sich "überlebenswichtigen" Sieg

Der Volleyball-Regionalligist gewinnt beim Schlusslicht 3:2. Die Frauen vom CVJM feiern eine gute Generalprobe.

Ein überlebenswichtiger Sieg gelingt den Ratinger Füchsen im Kellerduell bei Schlusslicht 1. VC Minden: Die Regionalliga-Volleyballer setzen sich hauchdünn mit 3:2 (25:20, 23:25, 23:25, 25:20, 15:13) durch. Matchwinner wurde der 19-jährige Niklas Pfersdorf, der im fünften Satz bei Matchball für Ratingen den Ball nach Mindener Angriffsschlägen zweimal rettete und im Spiel hielt. Die Ratinger verhinderten den Absturz auf den vorletzten Platz, für sie war es der dritte Sieg im achten Spiel.

Den Gästen war bereits vor der Partie die Schwere der Aufgabe bewusst. Durch den Ausfall von gleich sechs Spielern (Mayer, Bender, Müller, Weller, Stark und Naß) drohte eine erneute Pleite. Aber die Füchse-Nachwuchskräfte zeigten gute Leistungen. Allen voran Pfersdorf, der auf der Position des verhinderten Angreifers André Meyer agierte und eine starke Partie machte. Mit dem 17-jährigen Lukas Lübke stach ein weiterer Nachwuchsspieler heraus. "Lukas hat schon gute Spiele gemacht, doch diesmal hat er auch Führungsaufgaben übernommen", lobte Trainer Daniel Reitemeyer.

Den ersten Satz hatten die Ratinger dank einer starken Aufschlagserie gewonnen. Im zweiten Durchgang hielten sie bis zum 20:20 mit und brachen dann ein. Als auch der dritte Satz verloren ging, befanden sich die Füchse schon deutlich auf der Verliererstraße. Doch in Durchgang vier fanden die Gäste den roten Faden wieder, nachdem Reitemeyer mit Daniel Lettmann einen neuen Mann gebracht hatte, der Ruhe in die Aktionen brachte. Die Ratinger glichen zum 2:2 aus und hatten dann im fünften Durchgang das Glück auf ihrer Seite.

Am Samstag (18 Uhr, Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg) empfangen die Füchse den Tabellenvierten VV Humann Essen II. "Das wird ein schweres Spiel, aber wir haben bis auf den verletzten Joschua Bender alle Mann wieder an Bord", so der Coach.

Über eine gelungene Generalprobe für das Spitzenspiel am Samstag (15 Uhr, Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg) gegen Verbandsliga-Spitzenreiter VV Humann Essen II freuen sich die Damen des CVJM Ratingen. Mit 3:0 (25:15, 25:14, 25:23) setzten sie sich leicht durch. "Mit so einer Leistung können wir am Samstag auch gegen den Tabellenführer bestehen", so Trainer Daniel Höhne.

(jan)
Mehr von RP ONLINE