Ratingen: Stadt beteiligt sich am Bauprojekt Alte Feuerwache

Wohnungsbau : Stadt beteiligt sich am Bauprojekt Alte Feuerwache

Mehrgenerationenwohnen: Das Projekt Alte Feuerwache wird in Düsseldorf und Ratingen vorgestellt.

(JoPr) Es geht voran beim Mehrgenerationen-Wohnprojekt Alte Feuerwache: Die Pläne gehen bereits ins Detail, viele der 44 Wohnungen   haben Interessenten gefunden. Und die Stadt Ratingen will sich finanziell engagieren und ins Projekt einsteigen. Es werden vor allem noch junge Familien gesucht. Bei zwei Veranstaltungen will man weiter auf sich aufmerksam machen: Die Mitglieder der Genossenschaft „Wohnen Innovativ in RatingenEN (WIR e.G.) nehmen am Sonntag an dem vom Wohnungsamt Düsseldorf organisierten „Forum Gemeinsam wohnen“ teil. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag 10.  November 2019 von 11 bis 15 Uhr in der VHS Düsseldorf am Hauptbahnhof, Bertha-von-Suttner-Platz 1, statt.  

Die WIR eG lädt außerdem zu einer Informationsveranstaltung zu den öffentlich geförderten Wohnungen ein für Dienstag, 12. November 19.30 Uhr, Familienzentrum der Emmaus-Kirchengemeinde, Talstraße 9. Jürgen Wördemann vom Amt für Wohnungswesen des Kreises Mettmann wird zum geförderten Wohnungsbau informieren. Zusätzlich erhalten die Interessierten viele Infos rund um das Mehrgenerationen-Wohnprojekt der WIR eG. Es werden Pläne mit den zur Verfügung stehenden Wohnungen vorgestellt.

In dem Mehrgenerationen-Wohnprojekt wird der Bau von öffentlich geförderten Wohnungen durch die finanziellen Mittel der Wohnungsbauförderung des Landes NRW sowie durch den Beitritt der Stadt Ratingen zur WIR eG ermöglicht. Dem Beitritt der Stadt Ratingen als investierendes Mitglied in die WIR-Genossenschaft ist vom Rat beschlossen worden.

„Vielen Bürgerinnen und Bürgern und insbesondere Familien ist nicht bewusst, dass sie innerhalb der Einkommensgrenzen für den Anspruch auf den Bezug einer öffentlich geförderten Wohnung liegen“, so Ulrike Müller von WIR. Infos rund um das Mehrgenerationen-Wohnprojekt „Alte Feuerwache“  und alle aktuelle Termine sind auf der Homepage der WIR-Genossenschaft unter www.wir-ratingen.de zu finden.

Mehr von RP ONLINE