1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: 13. Staffel von „Die Wollnys“ ist angelaufen

Frühere Neusser Familie : Rückblick auf zehn Jahre „Die Wollnys“

Der Sender RTL II feiert den runden „TV-Geburtstag“ der früheren Familie aus Neuss mit der 13. Staffel. Diesmal treibt ein „Hausgeist“ sein Unwesen im Wollny-Heim.

(NGZ) Am 17. Januar 2011 hat der Sender RTL II die erste Folge von „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ ausgestrahlt. Seither ist die von „Splendid Studios“ produzierte Doku-Soap fester Bestandteil im Programm des Senders. Pünktlich zum zehnten „Geburtstag“ lief gerade die 13. Staffel an. Zu sehen sind die neuen Folgen mit Silvia, Harald und Co. immer mittwochs, um 20.15 Uhr im Doppelpack.

Die Wollnys, die jahrelang in Neuss in einem Haus an der Körnerstraße lebten (Silvia wurde in der Quirinusstadt geboren), bis sie schließlich ins beschauliche Ratheim im Kreis Heinsberg zogen, lassen das TV-Publikum stets an ihrem Familienalltag teilhaben: Schule, Einkaufen, Urlaub, Familienfeiern, Krankheit, Geburt, Beziehungsstress – Umzug.

Bei den Wollnys gibt es kaum ein Thema, das es nicht auch in anderen Familien gäbe. Doch im Fall der früheren Neusser fällt alles naturgemäß ein wenig größer aus. Auch in Staffel 13 soll es bei der Großfamilie nicht langweilig werden: Ein „Hausgeist“ treibt sein Unwesen im Wollny-Heim und hält die Bewohner auf Trab. Estefania hat Angst, dass ihr Traum von einer Musikkarriere platzt, Damit sie ihren Traum nicht aufgibt, überrascht die Familie die 18-Jährige mit einem Online-Live-Konzert. Und dann sind da noch die Baby-News – Sarafina ist schwanger.

Die neuen Folgen begleiten Mutter Silvia und ihre Familie durch den ganz normalen Wahnsinn des Lebens. Im Mittelpunkt soll dabei nach Angaben des Senders das „Besondere im Alltäglichen“ stehen. Dazu gehören mitunter jede Menge Pleiten, Pech und Pannen – aber auch das große Glück, die Geborgenheit und der Zusammenhalt in einer Großfamilie.

(NGZ)