1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Neuss: Jetzt offiziell: Schützenfest findet statt

Neuss : Jetzt offiziell: Schützenfest findet statt

Seit Samstag um 20.03 Uhr ist es offiziell: Die Neusser feiern vom 25. bis zum 28. August ihr Schützenfest. Auf die so genannte Kardinalfrage, die in diesem Jahr Schatzmeister Robert Rath stellte, antwortete das 400-köpfige Auditorium in der Stadthalle mit einem einhelligen "Zog-Zog".

Bürgermeister Herbert Napp, Schützenpräsident Thomas Nickel und Oberst Heiner Sandmann entrollten anschließend sofort das erste, druckfrische Schützenfestplakat. Ende August wird somit die Stadt Neuss wieder für vier Tage zu einem Königreich. Dann werden insgesamt 7000 Schützen und Musiker durch die Straßen ziehen. Die bisherigen Anmeldungen deuten darauf hin, dass in diesem Jahr das größte Regiment aller Zeiten aufziehen wird.

Traditionell sind 40 Tage vor dem letzten Sonntag im August alle "Bürger und Bürgerssöhne" eingeladen, darüber abzustimmen, ob auch in diesem Jahr wieder Schützenfest gefeiert werden soll. Alles andere als eine breite Zustimmung, wäre eine Sensation. Dennoch folgen Jahr für Jahr einige hundert Neusser der Einladung, um auch ihre persönliche Entscheidung zu dokumentieren: "Ich bin dabei!".

Die "Zog-Zog"-Versammlung macht alljährlich aus Bürgern Schützen. Das Schützenregiment bildet sich aus der Bürgerschaft heraus. Samstag bereits zum 175. Mal. Es gehört zu diesem "Spiel der Männer", dass alljährlich ein Komitee-Mitglied in humorvoller Reden begründet, warum es Sinn macht, auch in diesem Jahr wieder Schützenfest zu feiern.

Diese Aufgabe übernahm Samstag Schatzmeister Robert Rath. Er beendete seine Ausführungen wie alle seine Vorredner mit der Kardinalfrage: "Und so frage ich Euch denn …" Weiter kommt der Mann am Mikrofon nicht. Der Rest seiner Frage geht in vielstimmigen Rufen der Feierwilligen unter: Zog-Zog! Zog-Zog! In Neuss ist Samstagabend endgültig die vorschützenfestliche Zeit angebrochen.

(jco/sap)